Sind wir ehrlich: Ich kenne kein junges Elternpaar, das sich nicht schon ein paar Mal darüber gezankt hat, wer das Baby bespasst,  die Windel wechselt oder nachts aufsteht etc. Aber im Grunde seines Herzens liebt man seinen kleinen Sprössling über alles und würde ja sowieso einfach ALLES für ihn tun… es ist eben einfach manchmal bequemer, jemand anderen zu schicken 😉

Aber mein Liebster beweist uns ständig, wie gerne er Papa ist. Er steht morgens um 5 Uhr auf, weil er um 6 Uhr vom Kollegen zur eintägigen Geschäftsreise abgeholt wird. Nachts um halb eins fällt er halb komatös ins Bett und steht um 7 Uhr schon wieder auf, weil PEKiP-Mittwoch ist.

Als gute Ehefrau und liebende Mama hab ich ihm natürlich angeboten, diese Stunde zu übernehmen, damit er sich etwas erholen kann, aber nein! Die PEKiP-Stunde mit seinem Sohn lässt er sich nie entgehen. Auch wenn seine Augenringe zum Fürchten aussehen und er einen erschöpften Eindruck macht… Tja, mittwochmorgens ist Babykeks eben Papas Baby!

Und anstatt mich jetzt entspannt in die Wanne zu legen und endlich mal mein Buch zu lesen, wusele ich in der Wohnung herum, mache Haushalt, denn von so viel Hingabe bin ich natürlich angesteckt worden und möchte alles schön haben, wenn meine beiden Lieblingsmänner wieder nach Hause kommen. Also wird mein „freier“ Mittwochmorgen zum Hausarbeit-Mittwochmorgen und irgendwie geht’s mir gut dabei, obwohl ich eigentlich keine Lust habe, Haushalt zu machen, und wirklich dringend mal eine Erholungspause bräuchte… Sind das vielleicht immer noch diese bösen Hormone????

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

... wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.