Meine Herren, ich hab vielleicht miese Laune. Erst mussten mich diese weißen Jungs im Mund so quälen – die leckere Frau nennt sie übrigens Zähne und bindet das jedem auf die Nase – und jetzt fühl ich mich irgendwie immer noch nicht besser. Der große Mann hat in einem Buch ganz ohne Bilder geblättert und dann die nette Frau wissen lassen, dass ich einen „Wachumschuhbs“ habe. Na super! Ich hab erst mal die gelbe Schüssel in die Ecke gepfeffert, mit der ich gerade gespielt hatte, und mich erkundigt, was das denn bedeutet. Ich hab bestimmt sieben Mal nachgefragt und obwohl die lieben Großen dauernd zu mir runter geguckt haben und sogar lächelten, hatten sie sich nicht dazu herabgelassen, mir das zu erklären. Also hab ich richtig aufgedreht. Mir geht’s ja sowieso nicht so gut und dann fand ich meine Krokodils-Tränen sehr angebracht! Klar wurde ich dann endlich hochgenommen und getröstet und gestreichelt, was ich auch toll fand, aber was ein „Wachumschuhbs“ ist, weiß ich immer noch nicht. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie frustrierend das ist, wenn einen keiner versteht.

Naja, aber was Neues gibt’s auch zu berichten. Ich hab jetzt ein total stylisches „Rein-tu-Ding“. Das stand heute Morgen einfach so da rum, wo ich immer spiele. Das hab ich mir dann natürlich gleich genauer angesehen und mit Begeisterung festgestellt, dass da alle meine tollen Spielsachen drin liegen und auf mich warten. Ich kann die jetzt GANZ ALLEINE rausholen und muss nicht immer tausend Mal die putzige Frau rufen, bis sie mal endlich kommt und dann fünf Anläufe braucht, bis sie mir endlich das Richtige rüber reicht. Ihr seht schon… als Baby hat man es echt nicht leicht! Das hat meine Laune dann schon ein wenig gehoben, aber als dann der liebe große Mann wieder weg gegangen ist – das macht er fast jeden Tag und ist richtig lange fort – wurde ich dann doch nochmal ein wenig grantig… Ich will meine beiden lieben Großen bei mir haben, damit sie mich trösten, weil ich mich irgendwie nicht so toll fühle. Die Beiden haben doch selbst gesagt, dass ich gerade einen „Wachumchuhbs“ habe. Ich sag euch, wenn ihr endlich gelernt habt, anständig zu reden – so wie ich –, dann werde ich mal Tacheles mit euch reden müssen… Ist ja nicht zu fassen, was man alles mit sich machen lassen muss! Tz-tz-tz…

ICH WILL JETZT EINEN KEKS! SOFORT!

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

... wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

1 KommentarHinterlasse einen Kommentar

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.