Auch Ein Baby oder Kleinkind verletzt sich mal oder bekommt ein Pflaster wegen z.B. einer Impfung. Wie man den kleinen Engeln das Pflaster ohne den Abreiß-Schmerz entfernen kann, erfahrt ihr hier.

Dieser Tipp gehört definitiv in die Kategorie „alte Weisheiten“, aber er funktioniert super und darum möchte ich ihn euch nicht vorenthalten.

Bevor ihr das Pflaster abzieht, tränkt ein Kosmetiktuch – oder was immer ihr auch gerade zur Hand habt – in Babyöl (alternativ geht natürlich auch Speiseöl – das riecht aber nicht so gut). Reibt dann mehrmals über das Pflaster. Das Öl gelangt dann durch die Oberfläche des Pflasters und dringt bis zur Haut vor, die sich dann leichter vom Pflaster trennen lässt.

Ich habe es ausprobiert und es hat tatsächlich den gewünschten Effekt gebracht. Zwar kann ich nicht versprechen, dass es bei jeder Pflastermarke klappt, aber bei den gängigen auf jeden Fall.

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

... wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.