Die weißen Jungs haben endlich aufgehört, so zu drücken, und schon sieht die Welt wieder viel rosiger aus. Überhaupt war die Woche echt schön. Die lieben Großen haben mir ganz viele neue tolle Dinge gezeigt, aber zwei Sachen sind extra genial!

Seit es nicht mehr „brrr-brrr“ draußen ist, sondern eher „puh-schnauf“ darf ich richtig viel plantschen. Ich hab jetzt auch rausgefunden, was dieses nasse Zeug ist. Stellt euch vor: Die Großen nennen das „Wasser“. Mir ist es zwar piepe, wie die das nennen, aber Hauptsache, sie setzen mich hinein, geben mir meine Spielsachen und mein Buch und bringen das Saubermachen schnell hinter mich, damit ich meine Ruhe mit meinen kleinen, bunten Quietsche-Freunden habe. Das Wasser ist schon eine erstaunliche Sache. Erst ist es kuschel-toll und dann wird es einfach so brrr-brrr, und richtig unheimlich ist dieses weiße Blubber-Zeug, das am Anfang immer überall ist und komisch schmeckt und später einfach so verschwindet….

So ähnlich ist das auch mit den Wows. Wenn die schöne Frau mich auf den Arm nimmt und rausgeht in das Zimmer, das in der Luft steht, dann holt sie so ein kleines Dings, schüttelt es ganz lustig und zieht dann so ein Ring mit einem Stab heraus. Dann pustet sie ganz vorsichtig rein und dann passiert etwas total Wows!!!! Da kommen so kleine Bälle raus, die ganz lustig glitzern, und wenn man sie anfassen will, sind sie plötzlich nicht mehr da. Sehr eigenartig, sag ich Euch, aber auch total lustig. Die sind dann überall und sogar draußen aus dem Zimmer, das in der Luft steht, und ganz oben, wo es immer so hell ist, und manchmal verschwinden sie unter dem Zimmer. Total faszinierend, davon bekomm ich wirklich nicht genug und das sag ich der lieben Frau auch immer, wenn sie mich wieder mit reinnimmt, aber sie hört ja nie auf mich. Schon schlimm, sie und der tolle Mann haben echt Glück, dass ich sie dennoch so lieb habe. Schließlich geben sie sich ja echt Mühe, mich stetig zu unterhalten, und machen ihre Sache eigentlich ganz gut.

So, und jetzt hoffe ich doch mal sehr, dass die Zwei wissen, dass ich jetzt einen Keks haben will!

            

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

... wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.