Babykeks

Direktvergleich: Quinny Zapp vs. Quinny Zapp Xtra

BKB_Quinny_v_QuinnyXtra

 

Beide Buggys sind sehr wertig verarbeitet und haben meiner Meinung nach ein ansprechendes Design. Mittlerweile gibt es auch eine sehr große und schöne Auswahl an Zubehör.Ich hoffe, euch eure Kaufentscheidung damit etwas erleichtern zu können…

 

Als damals unser Babykeks geboren wurde, haben wir uns den Quinny Zapp Buggy gekauft, weil er extrem klein zusammenklappbar ist und mir optisch sehr gut gefällt. Die Möglichkeit durch die mitgelieferten Adapter eine Babyschale aufzustecken (in unserem Fall den Maxi Cosi) war natürlich ein großes Kaufkriterium.

 

Hier der Direktvergleich in Tabellenform Quinny
Zapp
Quinny
Zapp Xtra
Stabiles Gestell, sehr klein zusammenklappbar
+
+
Abnehmbares Sitz-Teil (nicht zusammenklappbar)
+
Regenschutz im Lieferumfang enthalten
+
+
Adapter für Babyschale (Maxi Cosi etc.) im Lieferumfang enthalten
+
+
Einkaufsnetz im Lieferumfang enthalten bis 5kg belastbar
+
Transporttasche im Lieferumfang enthalten
+
Fußablage verstellbar
+
Ausklappbarer Sonnenschutz
+
+
Zusätzlicher Sonnenschutz bereits vorhandenen
+
In 3 verschiedene Liegepositionen verstellbar gegen Fahrtrichtung
+
In 2 verschiedene Liegepositionen verstellbar in Fahrtrichtung
+
Gurte sehr sicher für Kinder nicht zu öffnen
+
+
Gurte in 3 Höhenstufen verstellbar
+
Einfaches Säubern des Gestells möglich
+
+
Einfaches Abziehen und Säubern des Stoffbezugs möglich (Waschmaschinenfest)
+
+
Sehr wendig, leicht zu navigieren auch mit einer Hand
+
+
Zusammenklappbar mit einer Hand
Reflektoren
Qualitätsgarantie des Herstellers
+
+
In sechs verschiedenen Designs erhältlich
+
+
Bis 20 Kilo belastbar
+
+
Vorderrad 360° drehbar
+
+
Gepolstertes 5–Punkt–Gurtsystem
+
+
Feststellbremse vorhanden
+
+
TÜV geprüft
+
+
GS Siegel
+
+
Aluminiumrahmen; Material Bezug: 100% Polyester
+
+
Maße des Gestells zusammengeklappt in cm:
ca. 70 x 25 x 29
ca. 70 x 25 x 29 (ohne Sitz-Teil)
Gewicht
Ca. 6 kg
8,7 kg (mit Sitz)zubehör
Zubehör im passenden Design erhältlich
+
+

 

Auf den nachfolgenden Bildern seht ihr den „alten“ Quinny Zapp im Design Electric blue auf der rechten Seite und den „neuen“ Quinny Zapp Xtra im Design Natural Mavis auf der linken Seite.

In diesen Verpackungen wurde uns der Quinny Zapp bzw. der Quinny Zapp Xtra geliefert.

Die beim Quinny Zapp mitgelieferte Transporttasche ist absolut klasse

Dank des großen Trageriemens kann ich Buggy und Kind gleichzeitig ohne Probleme tragen und völlig schmutzfrei im Auto etc. transportieren. Das Gestell des Quinny Zapp Xtra passt selbstverständlich ebenfalls hinein; doch leider muss man das Sitz-Teil gesondert transportieren, was gerade bei Reisen sehr unpraktisch und schade ist. Die Möglichkeit vermisse ich am Zapp Xtra sehr.

Eine sehr sinnvolle Neuerung ist das extra ausklappbare Sonnenverdeck

…des Quinny Zapp Xtra. Wird dieses nicht benötigt, verschwindet es super einfach und völlig unsichtbar im normalen Sonnenschutz.

Das Einkaufsnetz des Quinny Zapp Xtra lässt sich einfach montieren, bietet aber nur Stauraum für die kleinen, allernötigsten Dinge, dennoch eine sehr nette und nützliche Zugabe zum neuen Zapp Xtra. Ein kleines Manko: Das Gestell lässt sich nur dann zusammenklappen, wenn sich nichts im Netz befindet. Gerne hätte ich dort dauerhaft den Regenschutz verstaut, dies ist aber leider nicht möglich.

 

Super nützlich gerade für die kleinen Fahrer ist die umstellbare Fußablage

Einfaches Herausdrücken reicht aus, um die Fahrt für sein Kleines bequem zu machen. Ist das Kind schon größer, kann es gemütlich mit abgeknickten Beinen im Buggy sitzen. Ein dickes Plus für den Quinny Zapp Xtra.

 

Die genialste Verbesserung am Quinny Zapp Xtra ist jedoch unbestreitbar die drei verschieden einstellbaren Sitzpositionen und die Möglichkeit zu entscheiden, ob das Kind zur oder gegen die Fahrtrichtung sitzt.

 

Aufrecht, halbliegend und liegend sind die drei Positionen die zur Fahrtrichtung (aus Sicht des Kindes) möglich sind. Gegen die Fahrtrichtung lässt sich allerdings nur liegend und halbliegend (mit Blick auf den Buggy-Schieber) einstellen.

Vorsicht: je nach gewählter Position ist das Anhängen von zum Beispiel der Wickeltasche an den Griffen eine unsichere Angelegenheit.

 

Die Fahrgestelle beider Modelle lassen sich mit etwas Hingabe relativ einfach von Schmutz reinigen. Das Abziehen der waschbaren Stoffteile ist schon etwas aufwendiger aber mit etwas Kraft und Geduld absolut durchführbar.

Der Verschluss der verstellbaren Gurte ist ebenfalls bei beiden Modellen sehr sicher

Mein Kleiner spielt gerne daran herum, hat es aber (bis jetzt) nie geschafft, die Technik und die Kraft aufzubringen, sich zu befreiten. Leider gibt es bei den Gurten Punktabzüge, da sie im Winter bei dicker Kleidung und Fußsack viel zu kurz sind und ich eine ganze Zeit lang die Gurte zwar über die Arme gezogen habe, sie aber nicht mit dem Gurt-Teil zwischen den Beinen zusammenstecken konnte. Sobald kein Fußsack mehr nötig ist, erübrigt sich dieses Problem.

 

Beim neuen Zapp Xtra lassen sich die Gurte zusätzlich in drei verschiedenen Höhen verstellen, was ich als sehr gute Neuerung empfinde. Außerdem kann man die Schutzpolster dank Druckknöpfe ganz einfach fixieren.

Etwas schade finde ich den Mangel an Reflektoren. Um die Sicherheit zu erhöhen, wäre es super, wenn die Entwickler der Buggys diese in das tolle Design einbauen könnten. Ein weiterer Verbesserungsvorschlag für beide Modelle wären die Reifen. Zwar erfüllen sie absolut ihre Pflicht, doch leider sehr laut und hart. Mit beispielsweise leisen Luftkammerreifen könnte man sicher einige Mamis noch glücklicher machen. Doch dies ist scheinbar ein generelles Problem bei fast allen Buggys, die es aktuell auf dem Markt gibt.

An beiden Modellen ist es leider nicht möglich, einhändig das Gestell zu öffnen, und beim Zapp Xtra braucht man selbstverständlich ebenfalls zwei Hände, um das Sitz-Teil einzuklicken. Dafür ist das Gestell aber wirklich unglaublich klein und leicht im Auto zu verstauen.

Beide Buggy-Modelle sind sehr wendig und einhändig zu fahren

…was wirklich super ist, da man ja doch sehr häufig sein Kind ein Stück des Weges trägt.

Aber Achtung: Beim „alten“ Quinny Zapp wird explizit eine Warnung ausgesprochen, dass man keine schweren Taschen etc. an die Griffe hängen darf, da der Buggy sonst kippt. Diese Warnung findet sich auf dem Quinny Zapp Xtra nicht. Tatsächlich ist dieser deutlich belastbarer, doch nur dann, wenn das Kind auch tatsächlich im Buggy sitz. Leer aber beladen meldet sich dann selbstverständlich die Physik samt Schwerkraft eindrucksvoll zurück.

Die Griffhöhe ist bei beiden Modellen nicht verstellbar. Für eine Frau von durchschnittlicher Größe ist das vollkommen in Ordnung, doch mein Fast-zwei-Meter-Mann muss sich zum Schieben leider stark nach unten beugen, was den Fahrspaß generell für große Menschen (oder auch geschummelt mit Absatzschuhen) deutlich einschränkt. Die Griffe an sich liegen super in der Hand und das Navigieren des Buggys ist sehr einfach und mit kaum Kraftaufwand möglich.

 

FAZIT:

In meiner fünf monatigen Testzeit war ich immer stets zufrieden mit meinem neuen Quinny Zapp Xtra. Für meine Zwecke ist er deutlich besser geeignet, als der alte Zapp. Obgleich er nicht perfekt ist, halte ich ihn für einen der besten Buggys auf dem Markt und kann ihn mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Wir hatten während der Casting-Zeit wirklich großen Spaß mit dem Quinny Zapp Xtra und können bestätigen, dass dieser Buggy tatsächlich einiges auszuhalten vermag, jede Wetterlage mitmacht und über welchen Boden auch immer souverän fährt. Unser Söhnchen schlief seelenruhig darin, saß stets bequem und hat sich voller Freude die Welt angeguckt, was uns Eltern natürlich sehr zufrieden sein lässt. Von ruhigen Spaziergängen bis hin zum Extrem-Shopping war der Quinny Zapp Xtra unser treuer Begleiter.  Der Hersteller zeigte sich sehr großzügig und hilfsbereit, was mich auf einen sehr guten Service auch als normaler Kunde schließen lässt. Die wenigen nicht perfekten Dinge werden durch die wirklich gute, abgerundete Gesamtheit des Buggys wieder gut gemacht.

Wäre der Quinny Zapp Xtra in der Schule würde ich ihm als Lehrerin eine glatte zwei geben.

Nachfolgend habe ich verschiedene Designs (in der Ausführung ZappXtra) für Euch. Bitte mit dem Mauszeiger darüber fahren, um den Modellnamen angezeigt zu bekommen, oder anklicken, um direkt zur Produktbeschreibung und den Bewertungen bei Amazon weitergeleitet zu werden.

 

 

Für alle Leser unter euch, die sich für die täglichen Abenteuer mit dem Quinny Zapp Xtra interessieren und mehr Details über unsere Tests erfahren möchten, empfehle ich, meine Artikel in der Kategorie Empfehlungen: „ZappXtra “ zu lesen. Viel Spaß!

Bildquelle: mit freundlicher Genehmigung von Quinny

 

Die genialste Verbesserung am Quinny Zapp Xtra

 

ist jedoch unbestreitbar die drei verschieden einstellbaren Sitzpositionen und die Möglichkeit zu entscheiden, ob das Kind zur oder gegen die Fahrtrichtung sitzt.

Aufrecht, halbliegend und liegend sind die drei Positionen die gegen die Fahrtrichtung möglich sind. Zur Fahrtrichtung lässt sich allerdings nur liegend und halbliegend einstellen. Vorsicht: je nach gewählter Position ist das Anhängen von zum Beispiel der Wickeltasche an den Griffen eine unsichere Angelegenheit.

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

... wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

42 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  • Hallo Ihre Beitrag war sehr nützlich Danke.Ich kann mich irgendwie nicht entscheiden welches ich kaufen soll.Das neuere modell ist glaub besser oder?Aber wie ist das mit dem zusammen klappen.Ich würde mich über Ihre Antwort sehr freuen.

    • Hallo,
      ich persönliche würde Ihnen das neue Modell Quinny Zapp Xtra empfehlen, weil es in allen Kategorien entweder gleich oder besser als das Vorgänger-Modell ist. Das einzige Kriterium, dass für das alte Modell Quinny Zapp spricht ist die Tatsache, dass der Buggy kleiner zusammenklappbar ist (allerdings haben Sie dann keine Liege-Funktion!).
      Im alten Modell wird der Sitz gemeinsam mit dem Gestell zusammengefaltet und Sie haben somit nur die Maße des Gestells, dass Platz einnimmt. Der Zapp Xtra lässt sich nur in ZWEI Teile zerlegen. Das gleich große Gestell wie beim alten Modell, aber eben nun auch der nicht zusammenklappbare Sitz-Einhang.
      Dennoch habe ich beide Teile des neuen Quinny Zapp Xtra völlig problemlos in meinen sehr kleinen Kofferraum (Citroen C2) verstauen können.
      Sie müssen im Grunde nur abwägen, wie wichtig Ihnen die zusammenklappbare Größe ist und ob sie die Liege-Funktion des Zapp Xtras benötigen und können dann Ihre Entscheidung treffen.
      Viel Erfolg damit und herzlichen Dank für Ihren netten Kommentar.

  • Hallo, erst mal ein großes Kompliment für die tolle Aufstellung! Hat mir Persönlich sehr gut gefallen und weiter geholfen. Der grund warum ich mich für den Quinny interessiere ist der das ich einen Buggy in entgegen der Fahrtrichtung gesucht habe! Da bin ich ja mit dem Quinny Zapp Xtra super bedient. Wir wollen dieses Jahr in Urlaub fliegen und der Quinny Zapp xtra sollte da dann natürlich mit, eignet der sich eher nicht zum fliegen da ja aus ihrem Beitrag hervorgeht das der Buggy in zwei Komponente transportiert werden muss? Leider konnt ich nicht erkennen wie viel Raum der Quinny Zapp Xtra im zusammengeklappten Zustand benötigt und ob er zu unhandlich für Flugreisen ist.
    Es würde mich sehr freuen wenn sie mir darüber auskunft geben.
    Mit freundlichen Grüßen
    Yvonne

    • Hallo Yvonne,
      ich selbst bin noch nicht mit dem Quinny geflogen, weiß aber sicher, dass er als Sperrgut transportiert werden muss. Das muss wiederum sehr gut gesichert/gepolstert, was beim QuinnyZappXtra sich durchaus als schwierig erweisen könnte.
      Das alte Quinnymodell (Zapp) ist im Gegensatz dazu komplett in sich zusammenfaltbar und da es in der mitgelieferten Tasche transportiert werden kann, ist das Fliegen damit sicherlich deutlich einfacher.
      Vielleicht kann dir die Fluggesellschaft bessere Auskunft geben…

      Eine meiner Quinny Mittesterinnen hat da mehr Erfahrung und gibt in ihrem Artikel „Der Zapp geht in die Luft“ Tipps für Flugreisen mit dem QuinnyZappXtra. Hier der Link: http://honeybavaria.blog.de/2010/12/25/weisse-weihnacht-10253216/

      Viel Erfolg und liebe Grüße
      Sabrina

  • Hallo tanzende Mama,

    da ich gerade bei der Entscheidungsfindung für oder gegen den Zapp Xtra bin, bin ich auf diese Aufstellung gestoßen und möchte Ihnen hiermit einen großen Dank aussprechen!

    Die Aufstellung ist super und lässt für mich keine Frage offen.
    Die Entscheidung ist nun auf den Xtra gefallen 🙂

    Vielen Dank dafür!

  • Hallo,
    der Beitag ist super. Danke.
    Kannst du verraten, wie lange die Rückenlänge ist? Ich finde es wichtig, dass meine Kleine ihren Kopf anlegen kann. Bei vielen Buggys ist das leider nicht mehr möglich. Danke für deine Info.

  • Halli Hallo,

    danke für die tolle Aufstellung. Ich steh momentan auch vor der Entscheidung Xtra oder nicht. Mir ist die Liegeposition sehr wichtig, ich habe allerdings auch einen sehr kleinen Kofferraum (Audi TT Roadster) und somit ist je kleiner desto besser. Deshalb meine Frage. Im Internet finde ich immer nur die Maße des Zapp Xtra Gestells, allerdings nie die Maße der Sitzeinheit.
    Könntest du mir da weiterhelfen?

    Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße!

    Sabine

  • schönen guten tag,
    ich habe mir vorgestern den quinny zapp xtra im internet bestellt und gestern kam er schon. mir gefählt der quinny sehr aber ich bin trotzalldem noch bischen skeptisch weil ich einige kommentare gelesen habe im internet das er doch net so gut sei wie er es verspricht.

    • Hallo aida,

      jedes Produkt kann nur so gut sein, wie der Käufer es persönlich verwenden kann. Einer 2,20m großen Person würde ich z.B. vom Quinny Zapp Xtra abraten, weil er einfach zu klein wäre, um ihn problemlos zu schieben, aber für mich ist die Größe perfekt. So verhält es sich mit vielen Dingen und aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, dass sich im riesigen Internet schlichtweg zu allem positive wie auch negative Meinungen finden lassen.
      Aber das Gute ist, dass es eben genug Meinungen gibt und man auf diese Weise herausfinden kann, was einem selbst wichtig wäre, und das Produkt (in diesem Fall der Quinny) zu einem selbst passt.
      Ich empfehle den Quinny Zapp Xtra gerne, denn für mich und meinen Sohn ist er super praktisch und erfüllt alle Anforderungen, die wir an ihn bzw. seinen Gebrauch stellen.
      Ich hoffe, dir und deinem Kind wird es ebenso ergehen…

      Herzliche Grüße Sabrina

  • Guten tag. Eine frage lasst sich die sitzfläche des zapps auf das gestell des xtras montieren? Gibt es überhaupt sitzflächen zapp? Und wäre dann das ganze wieder klein zusammenklappbar? Ich würde ganz günstig ein zapp xtra bekommen und ich habe mir gedacht dass ich mir dann eine zapp sitzfläche kaufen könnte für reisen.

    • Hallo Andrea,
      Die Zapp und die ZappXtra „Sitzflächen“ lassen sich auf beide Gestelle montieren. Die Gestelle sind nach wie vor Baugleich nur die alte Sitzfläche (Zapp) und der neue Sitzeinhang (ZappXtra) unterscheiden sich.
      Am besten kauf dir auch gleich die Transporttasche dazu – die ist Gold wert, meiner Meinung nach, und erleichtert Flugreisen ungemein!
      Herzliche Grüße und viel Freude beim Verreisen…
      Sabrina

  • Hallo, Du schreibst für 2,20 Meter große Personen ist der Wagen ungeeignet. Wie schätzt du kommt eine Person knapp über 2 Meter damit zurecht?

    Vielen Dank!

    • Hi Momo,
      mein Liebster ist knapp über 1,90m und er schiebt den Quinny nicht so gern, weil er sich dafür leicht nach unten beugen muss. Für kurze Strecken ist es, laut seiner Aussage, kein Problem aber auf Dauer schiebe immer ich mit meinen 1,68m.
      Ich würde Abwegen, wie oft die große Person den Quinny schieben wird und dann die Entscheidung treffen. Für uns ist der Quinny nach wie vor eine große Erleichterung im Alltagsleben.

      Herzliche Grüße
      Sabrina

  • Hallo,ich überlege,dass ich auch der quinny xtra kaufe.nur meine tochtet ist jetzt erst 8 monate?ist er wirklich für so ein kleines baby geiegnet?ist es in ordnung,dass der sitz fürs rücken gar nicht gepolstert ist?ich hab immer gedacht,dass es sehr wichtig ist.

    • Hallo Jana,

      der ZappXtra hat extra für MaxiCosi vorgesehene Adapter. So kannst du die Babyschale auf das Gestell befestigen und dein Baby so lange wie nötig darin transportieren. Generell gilt immer, dass Kinder erst dann „frei“ in Buggys sitzen sollten/dürfen, wenn sie auch von alleine im Allgemeinen sitzen können – vorher darf ein Kind nicht in den Buggy, sondern nur in der Babyschale auf den Buggy geklickt werden.
      Aber auch für danach kann ich dich beruhigen, der Sitzeinhang ist stabil und ergonomisch recht gut gemacht. Aber deine Kleine hat ja noch ein Weilchen in der Babyschale vor sich. Ich war total begeistert, wie einfach die Babyschale auf das Gestell des Xtras geklickt werden kann und bin sicher, dass du deinen Kauf nicht bereuen wirst. Als kleiner Tipp: Lass den Sitzeinhang einfach in der Verpackung, bis die Kleine sitzen kann, so wird er nicht schmutzig oder bleicht aus…

      Herzliche Grüße
      Sabrina

      • Hallo Sabrina,
        erstmal danke für dein antwort=)das problem ist,die kleine will auf keinem fall liegen,deswegen sitz sie schon manschmal im sportwagen,sonst schreit sie und schreit,also vielleicht wird das mit der babyschale echt gut.aber eigentlich steht fast bei jedem buggy ab 6 monaten geiegnet und die meisten babys können es so früh nicht.also ich hab gedacht,es ist in ordnung wenn sie drin bischen sitzt.kann man auf der quinny auch normale schale(marke maxi cosi) befestigen,also egal welche oder gibt es nur bestimmte die drauf passen?
        Liebe Grüße
        Jana

        • Hi Jana,
          diese Situation kenne ich gut. Babykeks wollte auch nicht gerne liegen und lieber alles von der Welt sehen. Dennoch tut man seinem Kind keinen Gefallen, wenn man es zu früh „hinsetzt“. Wenn die Kleinen es nicht alleine schaffen schadet das sitzen der Wirbelsäule ungemein.
          Der ZappXtra hat die Möglichkeit, die Position auch in Liegend und Halbliegend zu wechseln. Außerdem kannst du entscheiden in welche Richtung dein Kind schauen wird. Vielleicht sind die Liegenden-Positionen ein Kompromiss und wenn sie dich sieht, ist sie vielleicht damit zu besänftigen.
          Ich bin absolut sicher, dass der MaxiCosi kompatibel ist, da Babykeks in einem lag. Bei den anderen Babyschalen muss ich leider gestehen, dass ich das nicht weiß. Evtl. bei Quinny direkt nachfragen/nachlesen.
          Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen…

          Ganz lieben Gruß und viel Spaß mit dem ZappXtra und deiner kleinen Weltentdeckerin!
          Sabrina

          • Hallo Sabrina,
            ich hab der Quinny Zapp Xtra schon bestellt und auch bekommen.Mich stört aber,dass die kleine eigentlich immer sitz,auch wenn ich die liegeposition einstelle,hat sie die füße immer so hoch,ist es nicht schädlich,wenn die füße nicht gerade liegen können???ich bin irgendwie zu sorglich,aber ich möchte für die wirbelsäule nur das beste=)eigentlich sind die buggys getestet,trotzdem wollte ich dich nochmal fragen=)!

          • Hallo Jana,
            wie schon mal angesprochen, würde ich dir definitiv empfehlen deine Kleine, solange sie nicht selbstständig sitzen kann, ausschließlich in ihrer Babyschale (MaxiCosi etc.) auf den Quinny aufzusetzen (Adapter sind ja mitgeliefert) und den Sitzeinhang erst dann zu benutzen, wenn sie problemlos alleine sitzen kann (damit wärst du definitiv auf der sicheren Seite). Sobald die Kleinen sitzen können ist die leicht angewinkelte Position der Beine sogar sehr entspannend für die Wirbelsäule. Mach dir nicht so große Sorgen – der Buggy ist ja schließlich nur ein „Transportmittel“. Sobald du angekommen bist nimmst du dein Kind schließlich wieder heraus…

            Ganz lieben Gruß
            Sabrina

  • Hallo Sabrina,
    sie kann schon seit paar tagen sitzen…aleine hinsetzen kann sie sich noch nicht,aber wenn ich sie hinsetze dann spielt sie und fällt nicht mehr runter.
    Dann bedanke ich mich nochmal für die ratschläge und wünsche euch Alles Gute.=)LG
    Jana

    • Huhu Jana,
      habe ich sehr gerne gemacht… Danke, dass du den Babykeks-Blog liest und kommentierst 🙂
      Ganz herzliche Grüße und alles Liebe für die Zukunft
      Sabrina

  • […] geht es zum Vergleich “Quinny Zapp” versus “Quinny Zapp Xtra” No related posts. Dieser Eintrag […]

  • […] geht es zum Vergleich “Quinny Zapp” versus “Quinny Zapp Xtra” No related posts. Dieser Eintrag […]

    • Hallo Cat,
      Babykeks ist bald drei Jahre alt, trägt Größe 104 und ist ca ein Meter groß. Er passt noch völlig problemlos in den Quinny Zapp Xtra…

      Lieben Gruß
      Sabrina

  • Hallo,
    ich wollte nur mal fragen, ob die Adapter vom Quinny zapp (für den Maxi cosi) die gleichen wie die zur Benutzung des Sitzeinhanges von dem xtra in den alten zapp?!?!? Vielen dank!!!
    Vg Tanja

    • Hallo Tanja,
      jetzt hast du mich erwischt, denn ich kann dir das leider nicht sagen. Allerdings würde ich auf Nein tippen, denn die Adapter für die Sitzschalen sehen anders aus als der Einhang an sich. Ich würde dir empfehlen direkt auf der Quinny Internet Seite nachzusehen. Schade das ich dieses Mal nicht helfen konnte 🙁
      Die alles Gute und ich freue mich, dass du hier bei mir liest und kommentierst 🙂

      Herzliche Grüße
      Sabrina

  • ich kann vielleicht helfen! 🙂 bin mir nur nicht so ganz sicher, ob mein stillhirn die frage richtig verstanden hat!?

    das gestell des zapp und des zapp xtra ist exakt identisch! man kann es sowohl mit dem stoff-sitzeinhang des modells „zapp“ als auch mit dem einhang des „zapp xtra“ nutzen.

    die adapter für die maxi cosi babyschale passen auf beide gestelle.

    allerdings kann man diese babyschalenadapter nicht nutzen, um aus einem normalen zapp und dem xtra-sitzeinhang einen wagen zu machen. dazu braucht man diese kleinen runden adapter, die aber im normalfall bei einem xtra-sitzeinhang dabei sein sollten.

    hoffe, ich konnte helfen!?

    • Danke Anni,
      und ich habe ja die Erfahrung gemacht, dass unsere „Stillhirne“ bei allem was die Kids betrifft, trotzdem noch tadellos funktionieren. Nur die „Nebensächlichkeiten“ werden leider ausgegliedert 😉
      Liebe Grüße
      Sabrina 🙂

  • welche farbe ist das den unter dem schwarzen xtra ??? und weiss jemand wo ich die passende wickeltasche finde ? finde sie leider nur in dem hellen naturell ton =(

    danke =)

    • Hi Gina,
      unter dem Schwarzen siehst du das „pink Emily“-Modell 🙂
      Was die Wickeltasche anbelangt habe ich leider keinen Tipp für dich 🙁 Aber vielleicht kann da ja einer meiner tollen Leser weiterhelfen??? 🙂

      Lieben Gruß
      Sabrina

  • Hallo Sabrina,

    erstmal ganz herzlichen Dank für die ausführliche Gegenüberstellung, sie hat uns sehr bei unserer Kaufentscheidung geholfen! Wir haben uns auch für den Quinny Zapp Xtra entschieden, da wir für den Urlaub einen Buggy gesucht haben, der eine flache Liegeposition hat mit Sitzeinheit entgegen der Fahrtrichtung. Unser bis dahin 6 Monate alter Sohn soll im Zug sowie auf Spaziergängen darin liegen…

    Gestern haben wir endlich unseren Zapp Xtra bekommen und nun sind wir verunsichert: die Sitzeinheit (egal in welcher Position) sowie der MaxiCosi haben sehr viel Spiel – hab mal den Zollstock daneben gestellt und die Sitzeinheit wippt um ganze 3 cm hoch und runter, wenn man daran wackelt! Ist das normal oder haben wir ein Montagsmodell erwischt?? Die ganze Konstruktion kommt mir so instabil vor, dass ich Angst habe dass der Buggy auseinanderfällt wenn wir über etwa holprigere Wege spazieren…
    Und leider riecht er auch ziemlich streng nach Chemie, sodass ich direkten Hautkontakt zw dem Kleinen und dem Buggy vermeiden will :(….

    Liebe Grüße,
    Inga

    • Hallo Inga,
      vielleicht solltest du direkt mit Quinny Kontakt aufnehmen. Als wir unseren Quinny erhielten roch er ganz sicher nicht chemisch, da bin ich so sicher, weil wir ebenfalls sehr auf solche Dinge achten. Vielleicht liegt das aber auch am Design. Wir haben den NatureMavis und diese Farbe ist „natürlich“. Ich könnte mir vorstellen das zum Beispiel knallpink ein wenig mehr chemische Farbe enthält die natürlich auch riechen könnte…
      Was das Wackelige anbelangt musste ich etwas schmunzeln, denn ich hatte auch zu Anfang befürchtet, dass der Quinny auseinander fällt, aber ich kann dich beruhigen, nach mehr als zwei Jahren hält er immernoch was er verspicht und ist niemals „auseinander gefallen“.
      Allerdings finde ich 3cm doch viel. Bei unserem ist das ein leichtes Gewackel in jeder Position aber ganz sicher keine ganzen drei Zentimeter!

      Mich würde das auch verunsichern und ich denke, wenn du dein Anliegen dem Quinny Service mitteilst und diese dir dann Antworten, kannst du sicherlich beruhigter Schieben 😉
      Vielen lieben Dank für dein Lob 😉

      Ganz herzliche Grüße
      Sabrina

  • Hallo Sabrina,

    danke für die schnelle Antwort :)! Wir haben jetzt bechlossen den Buggy zurück zu schicken (hatten ihn im Internet bestellt) und uns dann doch lieber die Mühe zu machen, zu einem Quinny Händler zu fahren um direkt vor Ort den Zapp Xtra zu holen. Bzw. erstmal auf seine Stabilität zu testen ;)….

    Eine Frage fällt mir doch noch ein: gibt es einen Sommerbezug (z.B. aus Frottee) der auf den Zapp Xtra passt?

    Liebe Grüße,
    Inga

    • Hi Inga,
      Eure Entscheidung hört sich sehr vernüftig an. Hoffentlich bekommt ihr beim Händler das Modell das ihr möchtet. Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir/uns von Eurem Kauf anschließend berichten würdest und erzählst, was die Leute im Laden gesagt haben.
      Das mit dem Sommerbezug weiß ich leider nicht. Als wir den Quinny bekamen gab es sowas definitiv nicht, aber wer weiß, vielleicht hat sich das Angebot geändert…
      Zur Not kann man sich sowas aber recht einfach selbst „zurechtschneiden“. Für den Maxi Cosi habe ich das damals auch gemacht 😉

      Ganz lieben Gruß
      Sabrina

  • Hallo Sabrina,

    wir haben nun doch unseren Zapp Xtra behalten, da die Sitzeinheit der beiden Ausstellungsmodelle beim Händler genauso stark hoch und runter gewippt sind wie bei unserem! Der Mitarbeiter, der uns beraten hat, sagte dass es nur sehr wenige Reklamationen beim Zapp Xtra gibt und dann auch nicht deswegen. Was aber suuuuper ärgerlich ist (da unser Urlaub schon im Sept ist): er hat uns auch erzählt, dass voraussichtlich im Oktober das neue Modell (Zapp Xtra Ultra Compact) rauskommt – und dieser Buggy ist dann wieder als ganzes zusammenklappbar, wie der Zapp! Gibt dann auch wieder eine Transporttasche! Schniiiieeff…Leider zu spät für uns, wir brauchen den Buggy halt jetzt schon. Mal schauen ob wir den Zapp Xtra irgendwann wieder verkauft kriegen, dann holen wir uns den Neuen. Oder vielleicht werden wir ja Tester für das neue Modell, so wie Ihr ;)?

    Liebe Grüße und alles Gute
    Inga

    • Hi Inga,
      tausend Dank für dein Update!
      Das mit dem neuen Modell hört sich ja super spannend an… Da werde ich auf jeden Fall am Ball bleiben 🙂
      Schade, dass es für euch leider nicht mehr reicht, aber der ZappXtra ist wirklich ein guter Buggy und wird sich sicher nicht als Fehlkauf entpuppen 🙂
      Wenn du Lust und Zeit hast, würde ich mich freuen, wenn du mir erzählst wie es im Urlaub mit dem Zapp gewesen ist…

      Genießt eure Urlaubszeit und habt viel Spaß!

      Ganz lieben Gruß
      Sabrina

  • Hallo. Danke für den super interessanten Vergleichsartikel. Uns stellt sich nämlich auch grade die Frage ob wir den normalen Quinny Zapp oder den Extra kaufen sollen. Denke dann wird es wohl auch der Quinny-zapp-xtra werden, gibt es auch grade recht günstig beim Babyonlineshop (ch)!

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.