Heute klopft Knecht Ruprecht an unser Türchen und offenbart uns den gesamten Text des Reims: „Von drauß‘ vom Walde komm ich her.“ Bei mir hörte es bis vor kurzem nämlich nach zwei Sätzen auf mit Reimen, aber hier habt ihr die Chance, wieder textsicher zu werden. Viel Spaß dabei:

Von drauß‘ vom Walde

 

komm ich her;

 

Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!

 

Allüberall auf den Tannenspitzen

 

Sah ich goldene Lichtlein sitzen;

 

Und droben aus dem Himmelstor

 

Sah mit großen Augen

 

Das Christkind hervor…

 

>>Knechte Ruprecht<< rief es, >>alter Gesell,

 

hebe die Beine und spute dich schnell!

 

Die Kerzen fangen zu brennen an,

 

das Himmelstor ist aufgetan…

 

und morgen flieg ich hinab zur Erden,

 

denn so soll wieder Weihnachten werden!<<

 

(Theodor Storm)

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

... wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.