Heute wird es lecker hinter Türchen #17. Lust auf eine Schneeball-Schlacht der anderen Art? Wie wäre es mit Schneebällchen als schmackhafter Nachtisch für den Weihnachtsabend? Hier das leckere Rezept:

~Schneebällchen~

Zutaten-Liste:

250g Puderzucker

250g Butter

120g Mehl

250g Speisestärke

3 Vanilleschoten

Zubereitung:

Die warme Butter mit ca. 100g Puderzucker schaumig rühren. Dann das Mark der Vanilleschoten dazugeben. Die Speisestärke wird mit dem Mehl gemischt und dann der Buttermischung hinzugegeben. Das Ganze dann zu einem glatten Teig kneten und in ca. 3cm dicke Rollen formen.

Danach sollte der Teig für ca. 30 Minuten kühl gestellt werden. Anschließend schneidet man die länglichen Rollen in kleine Scheiben. Diese  Scheibchen formt man zu kleinen Schneebällchen (Kugeln).

Den Backofen auf 175° Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Backpapier auflegen und die Schneebällchen darauf verteilen. Lasst ein wenig Platz dazwischen, da sie leicht aufgehen. Wer möchte, kann jedes Bällchen mit dem Messer noch „einritzen“, für die Optik und das bessere Haften des Puderzuckers. Sehr hübsche Muster entstehen auch, wenn man kurz mit einem kleinen Sieb auf das Bällchen drückt, aber Vorsicht! Nicht zu viel Druck ausüben!

Nach 12 Minuten Backzeit sind die Schneebällchen fertig. Sobald sie erkaltet sind, streut ordentlich Puderzuckerdrüber und schon heißt es:

Genießen!!

Natürlich kann man die Vanilleschoten auch mit anderen Aromen ersetzten. Wie bei fast allem Gepäck ist Eurer Phantasie auch hier keine Grenze gesetzt.

Kleine Schleckermäulchen, wie Babykeks, werden kein Krümel davon übrig lassen… und die Papis sicherlich auch nicht 😉

 

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

… wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.