Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum…

Habt ihr euren dieses Jahr schon gekauft. Babykeks darf unseren schon seit Anfang Dezember im Wohnzimmer bewundern. Ob ihr nun zu denen gehört, die erst an Heiligabend Schmuckund Lichter aufleuchten lassen, oder, wie wir, schon von Anfang an große Freude daran haben, fast in jedem Haushalt wird es auch 2011 eine immergrüne Tanne geben.

Heute habe ich für euch einige Infos rund um das Thema Weihnachtsbaum zusammengetragen. Viel Freude damit!

Synonyme: ChristbaumTannenbaumWeihnachtstanneLichterbaumveraltet: Hallelujapalme.

Hauptsächlich werden Tannen als Weihnachtsbaum genutzt, doch Fichten und andere Nadelbäume sind heute ebenfalls weit verbreitet. In Deutschland wird überwiegend (rund 16 Millionen Stück jährlich) die Nordmann-Tanne als Weihnachtsbaum verwendet. Ihr Anbau findet vor allem auf landwirtschaftlichen Flächen im Sauerland sowie in Schleswig-Holstein und Dänemark statt, wobei Dänemark mit einem Export von mehr als 10 Millionen Stück Marktführer ist. Im Schnitt gaben die Deutschen (bspw. Im Jahr 2006) 22 Euro für ihren Baum aus.

 

Ausgediente Christbäume werden teilweise gesammelt und zu Ostern als Osterfeuer verbrannt. Sofern Weihnachtsbäume noch nicht ausgetrocknet sind, können sie auch Elefanten und anderen Tieren im Zirkus oder Zoo als Nahrung dienen.

 

Leider ist nicht bekannt, wann tatsächlich der erste Christbaum (wie wir ihn heute kennen und verstehen) aufgestellt wurde, doch belegt ist, dass sich der Brauch im 19. Jahrhundert von Deutschland aus auf die ganze Welt verbreitet hat. Damals sah man den immergrünen Baum als Verkörperung von Lebensenergie an, da er stets grünte, und somit holte man sich diese Energie und Gesundheit in sein Haus.

 

Dieses Jahr gibt es sogar eine Ausstellung zum Thema Tannenbaum in Karlsruhe. Infos hierzu findet ihr hier, und wer Fotos sehen und darüber reden möchte, kann via facebook gerne mitmachen.

 

Und weil es letztes Mal so gut ankam, habe ich auch für den guten alten Tannenbaum die Übersetzung in viele andere Sprachen für euch:

 

Arabisch: شجرة عيد الميلاد (šaǧara ʾīd al-mīlād)

Baskisch: Gabon-izai → eu, Gabon-pinu

Bulgarisch: коледна елха (koledna elcha)

Chinesisch (traditionell):聖誕樹 (shèng dàn shù)

Chinesisch (vereinfacht):圣诞树 (shèng dàn shù)

Englisch: Christmas tree

Esperanto: kristnaska arbo

Finnisch: joulukuusi → fi, joulupuu

Französisch: arbre de Noël → fr m, sapin de Noël

Friaulisch: arbul di Nadâl

Georgisch: საშობაო ნაძვის ხე (sashobao nadzvis khe)

Griechisch (Neu-):  δένδρο των Χριστουγέννων (déndro ton Christouménnon)

Indonesisch: pohon Natal

Isländisch: jólatré

Italienisch: albero di Natale

Japanisch: [クリスマスツリー (kurisumasutsurī)

Katalanisch: arbre de Nadal

Kroatisch: božićno drvce

Latein: arbor natalicia

Litauisch: Kalėdų eglutė

Malaiisch: cemara Natal

Niederländisch: kerstboom

Norwegisch: juletre

Polnisch: choinka

Portugiesisch: árvore de Natal

Rätoromanisch: pignol da Nadal

Rumänisch: pom de Crăciun

Russisch: рождественская ёлка (roždéstvenskaja ëlka) → ru, ёлка (ëlka)

Schwedisch: julgran

Slowakisch: vianočný stromček

Slowenisch: božično drevesce

Serbisch: jelka → sr f božićno drvo

Sorbisch (Nieder-): gódowny bom

Sorbisch (Ober-): hodowny/božodźěsćowy štom

Spanisch: árbol de Navidad

Tamil: கிறிஸ்துமஸ மரம் (Kiṟistumas maram)

Tschechisch: vánoční stromek

Türkisch: Noel ağacı

Ungarisch: karácsonyfa

Vietnamesisch: Cây Giáng sinh

 

 

Quelle: Wikipedia

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

... wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.