Hallo Ihr lieben Leser,

schon der SAMS aus meinen Kindertagen hat mich gelehrt: „Freitags hat man frei!“ und weil ich das so sehr verinnerlicht habe, ist Freitag, seit es Babykeks gibt, mein (arbeits-)freier Tag 😉  Und weil ich eben große Lust dazu habe, werde ich zukünftig immer mal wieder freitags auch frei nehmen von meinem „Blog-Thema“ und über alles posten, wonach mir der Sinn steht.

Als Mutter ist es sehr leicht zu vergessen, dass man auch noch immer „nur Frau“ ist, und obgleich sich fast alle meine Gedanken auf die eine oder andere Art mit meinem Kind und seinem Wohlergehen beschäftigen, habe ich doch hin und wieder ganz „kindfreie“ Gedanken und Interessen. Deswegen schaffe ich mir hier auf meinem Blog ab heute eine kleine  kindfreie Zone, in der ich mich mit Dingen beschäftigen werde, die die Frau in mir betreffen und nicht nur die Mutter in der Frau. Viele komplizierte Wort-Aneinanderreihungen, die eines aussagen: „Off Topic-Area“ / „kindfreie Zone“. Mal sehen, wie sich dies so entwickeln wird mit meiner neuen „Alltags-Auszeit“

Die erste Auszeit nehme ich mir, um euch ein wirklich schönes Video zu zeigen, das mit entspannender, passender Musik schlicht mein Tänzer-Herz höher schlagen lässt.

In Kürze werde ich „mein Pinterest“ im Blog einbauen/verlinken, und da es dort nur ein Board gibt, das Babykeks-Blog heißt, werdet ihr sehen, dass ich noch viele andere Dinge mag und dass es vor allem noch so viel anderes gibt, über das man sich unterhalten bzw. schreiben kann.

 

Nun dürft ihr euch gerne auf viele kommende „freie Freitage“ freuen, an denen ich meine „Alltags-Auszeit“ poste und ihr bestimmt ein bisschen mehr über das „Ich“ hinter der Mama, die ich gerne bin, erfahren werdet. Ich mache mir bis dahin ganz kindfreie Gedanken und hoffe, dass ihr auch diese Artikel gerne lesen mögt.

Herzliche Grüße

Sabrina

 

         

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

... wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  • Nach ein paar Monaten (Jahren) entwickelt man sich tatsächlich wieder zurück zum nicht „nur“ Mama Wesen.

    Auch wenn man sich das nach der Geburt kaum vorstellen konnte. So wenig, wie man sich vor der Geburt vorstellen konnte ein 100% Mama-Wesen zu werden, stimmts?

    Die Geburt eines Kindes stellt schon das gesamte Leben auf den Kopf!

    Ich bin mal gespannt auf deine Freitagsberichte…

    • Hallo Angie,
      da stimme ich dir zu. Es ist schon eigenartig welchen „Metamorphosen“ man sich so allen unterzieht sobald der Wunsch bzw. das Kind da ist. Aber ich finde das zwei Jahre „völlige Aufopferung“ dann auch genug sind und ich jetzt ohne schlechtes Gewissen, hin und wieder, auch „nur Frau“ sein kann, ohne das Babykeks dadurch in irgend einer Weise Abstriche machen müsste…
      vielen Dank für deinen Kommentar!
      Herzliche Grüße
      Sabrina

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.