Es gibt so unglaublich viele Onlineshops spezialisiert auf Baby- und Kinderartikel, und da ich selbst gerne und regelmäßig online einkaufe, habe ich beschlossen, hin und wieder einen der unzähligen Shops, etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Beginnen möchte ich mit:

 

windeln.de

Wie gut ist der Online-Shop windeln.de?

Mein erster Eindruck, als ich den Shop vor mir sah, war durchweg positiv. Das Design ist sehr ansprechend, in unaufdringlichen Farben gehalten und allgemein sehr übersichtlich gestaltet. Doch ist auch alles gut, was glänzt? Um das herauszufinden, begann ich mit meinem Einkauf. Schon seit Längerem wollten wir uns das Fieberthermometer „Braun ThermoScan“ zulegen und da es unser gewünschtes Modell gerade sogar reduziert gab, fiel mir die Entscheidung nicht schwer.

 

Der Einkauf:

Die Suchfunktion der windeln.de-Seite klappt sehr gut. Auch sinnvolle Zusatzprodukte – wie in unserem Fall die Schutzkappen – wurden direkt mit vorgeschlagen.  Als ich den Artikel anklickte, veränderte sich die Mengen-Zahl automatisch von „0“ auf „1“ und wurde mir sofort im super bequem aufklappbaren Warenkorb angezeigt.  Rasch waren besagte Schutzkappen ebenfalls „eingepackt“ und somit hatte ich alles, was ich brauchte. Doch eine Sache war ärgerlich, denn für den kostenfreien Versand (ab 49 Euro Bestellwert) fehlten mir noch genau 4 Cent. Nun gut, dachte ich bei mir. Für meinen Kleinen gibt es immer etwas, das ich gerade brauchen kann, und für ein, zwei Euro lässt sich sicher etwas finden, denn dann würden die Versandkosten in Höhe von 3,95 Euro wegfallen und ich hätte sogar noch einen Artikel.

Also suchte ich nach etwas Passendem mit der netten Preis-Funktion,mit deren Hilfe man nur Artikel in einer ausgewählten Preisklasse angezeigt bekommt. Sehr nützlich, gerade wenn man für z. B. ein Geschenk in einem finanziellen Rahmen bleiben möchte. In meinem Fall kaufte ich noch eine Zahnpasta für Babykeks dazu, die im Laden denselben Preis gehabt hätte und freute mich über den nun kostenlosen Versand. Die Verwaltung des Warenkorbs ist intuitiv und sehr einfach: Ich konnte problemlos testen, ob sich Artikel schnell wieder herauslöschen lassen bzw. sich deren Anzahl noch nachträglich erhöhen bzw. verringern lässt. Nun ging es „Zur Kasse“.

Die Registrierung:

Da dies jedoch mein erster Einkauf bei windeln.de war, musste ich mich selbstverständlich zuvor registrieren. Also füllte ich die üblichen Felder aus. Ich nutzte auch die Möglichkeit, das Alter und das Geschlecht meines Kindes anzugeben, um mir besser zugeschnittene Artikel für den nächsten Einkauf anzeigen lassen zu können und mich nicht mit Beißringen etc. „belästigen“ lassen zu müssen. Dies ist jedoch völlig freiwillig. Als geübte Online-Käuferin tappte ich auch nicht in die „Häkchen-Falle“. Ich möchte mir den Newsletter nicht regelmäßig schicken lassen, also klickte ich den Hacken weg, den windeln.de voreingestellt für alle Neukunden gesetzt hatte. Auch gab es ein vergünstigtes Probeabo der Zeitschrift „Eltern“, das als Partner angezeigt wurde. Für Interessierte sicherlich sehr nett, aber für mich uninteressant, also blieb das Kästchen leer.

 

Die Bezahlung:

Die Bezahlung erfolgt übersichtlich und wie von anderen Shops bereits gewohnt. Die vier üblichen Zahlungsweisen Kreditkarte, Vorkasse, Lastschrift oder per Rechnung (Achtung hier fällt eine Transaktionsgebühr an.) bieten für jeden die passende Möglichkeit. Rechnungs- und Lieferadresse lassen sich jederzeit problemlos ändern. Als kleiner Tipp für alle Neukunden: Ab einem Bestellwert von 40 Euro finden sich im Internet massenweise Gutscheine, die während des Bezahlvorgangs super einfach auf den Rechnungsbetrag angerechnet werden können.

 

Sicherheit:

Während der Übermittlung werden alle Daten per SSL-Verschlüsselung übertragen. Ein, meiner Meinung nach, wichtiges Kriterium für Online-Shops, bei denen ich einkaufe, ist die Partnerschaft mit TrustedShops. Dadurch „versichere“ ich mir mein Geld und kann im Falle einer Nichtlieferung etc. mein Geld zurück erhalten. Windeln.de verlangt für diese Absicherung im Gegensatz zu manch anderen Shops keine Gebühren gegenüber dem Käufer. Der windeln.de-Shop hat von seinen Kunden (via Trusted Shops) die Bewertung „sehr gut“ (aktuell 4,7 von 5 Punkten) erhalten und ich rechne nicht wirklich damit, dass etwas schief geht – aber Sicherheit sollte dennoch immer vorgehen.

E-Mail Verkehr etc.:

Sofort nach meiner Registrierung und später nach der Bestellung erhielt ich jeweils eine Bestätigungs-Mail, die im gewohnt übersichtlichen Design der windeln.de-Seite gehalten wurde und mich auf einen Blick über alles relevante informierte. Die Versandbestätigung erfolgte (dank meiner frühmorgendlichen Bestellung) noch am selben Tag und beinhaltete die dazugehörige Tracking-Nummer der DHL, um bequem den Status meiner Bestellung auch weiterhin verfolgen zu können.

 

Erhalt der Ware:

Bereits bei meiner Bestellung wurde mir ein voraussichtliches Lieferdatum genannt, das windeln.de und der Zustellpartner DHL ohne Verzögerung eingehaltenhaben. Meine Artikel waren in einem Karton verpackt, der zusätzliche Luftkissen enthielt, um die Produkte bestmöglichst zu schützen. Als kleine Aufmerksamkeit erhält jeder Neukunde einen Gratis-NUK-Schnuller im schönen windeln.de-Design mit in seine erste Bestellung. Das ist eine sehr nette Geste, die jedoch verbessert werden könnte. Da ich bei der Registrierung angegeben hatte, dass mein Kind bereits 2 Jahre alt ist, ist das Gratis-Geschenk des Schnullers in der Größe für Säuglinge leider Verschwendung. Vielleicht könnte windeln.de dort ein kleines Verbesserungspotenzial sehen, denn die Geste an sich fand ich wirklich super nett, jedoch wäre ein windeln.de-Puzzle oder -Büchlein o. Ä. sicherlich altersgemäßer gewesen. Das ist natürlich in keiner Weise eine Beschwerde, ich fand es nur sehr schade, dass Babykeks mit dieser Nettigkeit nichts anfangen kann.

Zusammenfassend bin ich mit der Schnelligkeit und dem Zustand der Lieferung sehr zufrieden.

Wirtschaftsfaktor:

Gegründet wurde windeln.de im Oktober 2010 von Konstantin Urban, Alexander Brand und Dagmar Mahnel. Bereits im Februar 2012 verzeichnete das StartUp-Unternehmen einen Monatsumsatz von 1,5 Millionen €uro. Windeln.de bietet laut eigenen Angaben über 11.000 Artikel von mehr als 200 Markenherstellern (Stand Feb. 2012) an und beabsichtigt, die Produktpalette auch weiterhin zu vergrößern. Da windeln.de eine der schnellst wachsenden eCommerce-Firmen in Deutschland (Sitz München) ist, wird stets  nach guten Mitarbeiten gesucht. Die Produktpalette reicht von Baby- und Kleinkind-Pflegeprodukten über Nahrung, Sicherheitsprodukten bis zu Artikeln für Schwangere und die anschließende Stillzeit sowie Bioprodukte und wird kontinuierlich erweitert werden. Seit 18. März laufen die ersten 11-Sekunden-Werbespots im deutschen TV und erzielen ebenfalls sehr gute Resonanz.

 

Extras:

Neben der üblichen „Hilfe“ auf der Internet-Seite direkt, bietet windeln.de dem Kunden zusätzlich eine telefonische Hotline zum Festnetztarif. In Kooperation mit Eltern.de gibt es ebenfalls als kleines Extra die Rubrik: „Tipps für mein Baby“. Die optisch sehr hübsch gestaltete Oberfläche enthält nützliches Wissen und hilfreiche Informationen zu verschiedene Themen rund um Baby, Kind und Elternschaft.

Möchte man einen Gutscheinerwerben, kann man sich dieses wahlweise per E-Mail oder auf dem Postweg zukommen lassen.

windeln.de Gutschein

Empfehlungs-Programm: Wer Freunde wirbt, erhält 1 €uro Bonus auf sein Kundenkonto, der Geworbene erhält einmalig 10 €uro Rabatt auf seine erste Bestellung (von mind. 40€ Wert).

Für alle, die Neukunden bei windeln.de werden möchten, vergebe ich gerne den 10 €uro Rabatt, indem ihr einfach folgenden Code während des Bezahlvorgangs eingebt:

Babykeks-Blog

Fazit:

Die Seite des Online-Shops windeln.de hat mir persönlich sehr gut gefallen. Das Design ist ansprechend und übersichtlich. Alles Wichtige wie z. B. die Sicherheiten, die der Shop bietet, sind sofort klar erkennbar. Die Navigation durch die Seite ist intuitiv und einfach gehalten. In meinem Fall gab es von der Registrierung bis hin zur Lieferung absolut keinen Grund zur Beanstandung. Alles hat reibungslos und super schnell geklappt. Der Shop ist spezialisiert auf Babybedarf und Produkte für Kinder im Alter bis zu vier Jahren. Bei meiner oberflächlichen Produktinspektion habe ich keine gefährlichen oder zweifelhaften Produkte wie z.B. Gehfreis etc. gefunden. Selbstverständlich ist windeln.de auch bei facebook vertreten mit Aktionen, Gewinnspielen etc.

windeln.de darf mich gerne zu seiner Vielzahl an zufriedenen Kunden zählen. Weiter so!

Bildquellenangabe: windeln.de

Babykeks trennt sich gerne von folgenden Belohnungskeksen...
Produktvielfaltwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com
Palette der angebotenen Produkte
Seiten-Bedienbarkeitwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com
Intuitive Bedienbarkeit oder zähes Durchklicken
Kaufabwicklungwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com
Vielfalt der Bezahl-Arten und Sicherheit der Transaktion
Lieferungwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com
Schnelligkeit, Versandarten und sichere Verpackung der Produkte
Kontaktmöglichkeitenwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com
Erreichbarkeit für Fragen jeglicher Art
Persönliche Wahrnehmungwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com
Babykeks' & meine persönliche Einschätzung des Shops
Overallwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com
Alles zusammen ergibt einen großen schönen Haufen Krümel.

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

… wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  • Ich habe auch schon wiederholt dort etwas bestellt und bin auch sehr zufrieden. Man muss trotz allem aber immer wieder auf die Preise achten. Teilweise sind die Dinge dort doch teuerer, als wenn man in die Länden vor Ort geht. Da muss man sich das ausrechnen, ob es sich lohnt.

    • Hallo Nicole,
      ich denke „Preisvergleiche“ lohnen sich generell immer. Vielen Dank für deinen Kommentar 🙂
      LG Sabrina

  • Der Shop sieht gut aus und ist übersichtlich, aber wie Nicole schreibt sind einige Windeln ziemlich teuer. Wer günstigere Windeln sucht kann schauen wo der mobile Windel-LKW vorbei kommt. Ist eine Art Werksverkauf von Windeln. Gruß und danke für den Beitrag Aurora

    • Hallo Aurora,
      danke für den Tipp 😉 Die Windeln sind allerdings „B-Ware“, was nicht jeder möchte aber sie sind definitiv noch gut genug zum Benutzen…
      Ganzl ieben Gruß
      Sabrina

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.