„Frozen“-Joghurt-Drops selbstgemacht

Es ist nicht einfach, eine „erfrischende Süßigkeit“ für die lieben Kleinen zu finden, die nicht ganz so viel Zucker und vielleicht sogar noch ein wenig „gute Nährstoffe“ enthält. Eine super Alternative zum Eis sind definitiv gefrorene Joghurt-Drops.

Und wie einfach diese selbst herzustellen sind, habe ich für euch aufgeschrieben und abfotografiert 🙂

 

Ihr benötigt: 

– den Joghurt eurer Wahl

– einen Frühstücksbeutel  

– eine Schere

– ein Blech, welches „klein“ genug ist, um in die Tiefkühltruhe zu passen

 

 

Und so geht’s: 

Ihr füllt den Joghurt in den Frühstücksbeutel und schneidet anschließend eine kleine Öffnung in eine der unteren Ecken. Vorsicht, dass nicht sofort alles davonläuft. 

 

 

Drops erstellen: 

Durch sanften Druck auf den Beutel befördert ihr kleine „Pünktchen“ Joghurt in ein wenig Abstand auf das Blech. Wie ihr seht, werden die Drops nicht unbedingt gleich schön und rund, aber das ist nicht wichtig 😉 

 

 

Sobald das Blech voll bzw. der Joghurt „leer“ ist, stellt ihr das Blech VORSICHTIG in die Kühltruhe. 

 

Ich habe meine Drops am Abend gemacht, um ihnen über Nacht Zeit zu geben zu gefrieren. (Vermutlich reichen aber auch wenige Stunden). 

Zum Schluss schiebt ihr die gefrorenen Drops vom Blech in eine Schüssel und schaut staunend zu, wie schnell die kleinen Kinderhände die leckeren Teilchen in den Mund verschwinden lassen… 

 

 

~Perfekt für heiße Sommertage~

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

... wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

9 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  • Die sehen wirklich lecker aus und bei dem heißen Wetter sind sie genau die richtige Abkühlung. Ich bin dann mal im Supermarkt und plündere das Joghurtregal… 😉

  • hmmm, bei uns kommt gefrorener Joghurt absolut nicht gut an.
    Unsere Tessa liebt zwar täglich ihre Joghurts, aber tiefgefroren mag sie das nicht. Auch nicht, als es vor einigen Wochen so arg warm war…

    Dabei schauen die Bilder hiervon wirklich gut aus! Kompliment!

    • Liebe Familie B 😉 man kann ja nicht alles mögen, aber danke für das Kompliment. 🙂

      Lieben Gruß
      Sabrina

  • Ich werde es mal ausprobieren,aber nicht mit fertigem Joghurt ich finde in den fertigen Joghurts ist nur „Mist“ drin. Ich mische pflanzlichen naturjoghurt selber mit Früchten…dann werde ich das mal testen….

    • Danke, liebe Martina,
      es sei aber erwähnt, dass die ursprüngliche Idee nicht von mir kam. Aber wir machen die Drops schon seit Jahren sobald die „Eis-Zeit“ losgeht.
      Lieben Gruß
      Sabrina

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.