Kinderfee Gewinnspiel

Babykeks und wir haben wirklich großes Glück, dass die Großeltern ganz in unserer Nähe wohnen. Denn wenn wir Eltern lange arbeiten oder hin und wieder mal „ausgehen“, dann wissen wir unser Söhnchen in „sicheren Händen“.


Aber was, wenn es da niemanden gibt, der diesen Babysitter-Job in der Familie ausführen kann? Soll das Liebste auf der Welt von einem Fremden behütet werden? Für viele Eltern ist das ein Graus.


Oftmals wird sich dann durch den Bekanntenkreis gefragt, um so an einen zuverlässigen Babysitter zu kommen, doch stimmt dann sofort die Chemie zwischen Sitter und Familie? Wird die Bezahlung zu einem unangenehmen Thema? Hat diese fremde Person wirklich ausreichend Erfahrung und ist zuverlässig und ggf. auch ein wenig flexibel? Und was, wenn es im schlimmsten Fall zu Problemen oder gar zum Streitfall kommt?
Für all diese „Probleme“ gibt es eine verifizierte Lösung und diese trägt den passenden Namen:


Die übersichtlich und schön gestaltete Seite ist intuitiv zu bedienen. Mit Eingabe der eigenen Postleitzahl erhält man eine große Auswahl an zur Verfügung stehenden Babysitter und hat die Möglichkeit, in Ruhe deren Reputationen durchzusehen. Der Service bietet ein kostenloses Kennenlernen der ausgewählten Sitter an und übernimmt viele wichtige Dinge, die man „privat“ schon mal vernachlässigt oder gar vergisst. Wie z.B.: Unfall- und Haftpflichtversicherung während des Sittings.


Kinderfee durchleuchtet alle Babysitter und Tagesmütter sehr genau, prüft deren Qualifikationen und bietet sogar eine persönliche Beratung über den Kundendienst für die Familien während der Suche und über die gesamte Inanspruchnahme der Angebote an. Im umgekehrten Fall wird dem Sitter durch die bargeldlose Zahlung über kinderfee.de die Bezahlung garantiert. Alles sicher und vor allem transparent.


Ganz bestimmt genießt man den Abend ohne Kind viel mehr, wenn man sicher sein kann, dass ein erfahrener Babysitter, mit Babysitter-Zertifikat und Erste-Hilfe-Ausbildung für Kinder zu Hause auf das Liebste aufpasst, als die teenager-Tochter des Nachbarn, die man eigentlich gar nicht wirklich kennt.


Aber nicht nur für kurze Betreuung findet sich Hilfe auf der Kinderfee-Seite, sondern auch im Bereich qualifizierte Tagesmütter. Kinderfee legt große Sorgfalt in deren Standards und Sicherheitsvorkehrungen, bevor überhaupt ein erster Kontakt zu Familien aufgebaut wird.


Wer die Sicherheit von kinderfee.de gerne selbst einmal in Anspruch nehmen möchte, hat nachfolgend die tolle Gelegenheit, einen von 3 Gutscheine im Wert von jeweils 20 Euro zu gewinnen.


Hinterlasst für die Teilnahme am Gewinnspiel einfach einen Kommentar unter diesem Artikel. Über ein Like bei facebook, Google+ oder ein Tweet via Twitter wäre ich euch natürlich sehr dankbar.

Für die Teilnahme müsst ihr 18 Jahre alt sein und euren Wohnsitz in Deutschland haben. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen und eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Ihr seid damit einverstanden, dass ich eure E-Mail-Adresse zwecks Kontaktaufnahme und Gutscheinübermittlung verwende. Eine Weitergabe eurer Daten an Dritte erfolgt nicht.


Das Gewinnspiel läuft ab sofort und endet am Freitag, dem 14.12.2012 um 15.00 Uhr.

Der Gewinner wird namentlich auf dem Babykeks-Blog bekannt gegeben.


Viel Glück wünschen euch

Sabrina und Babykeks


Und hier nochmal alles Wichtige im Kinderfee.de-„Erklärungs-Clip“


 
 Kleiner Teaser: Nach Beendigung dieses Gewinnspiels startet gleich noch ein weiteres… eines, das ich persönlich ganz besonders toll finde 😉

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

... wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  • das klingt spannend! die seite werd ich mir auf jeden fall mal genauer ansehen. omas und opas wohnen 3 bzw. 6 autostunden weit weg, und leute, denen wir die räuber anvertrauen würden, kennen wir hier auch noch nicht wirklich… besonders spannend wird dieser umstand übrigens, wenn nummer 3 auf die welt kommt… zwischen den jahren sind meine eltern zu besuch, das wäre ganz praktisch, wenn das kleine irgendwann DANN entscheiden würde, geboren zu werden… ansonsten müssen wir mal schauen… vielleicht kann uns jemand von kinderfee helfen! 🙂

    • Hi Anni,
      ich drücke euch die Daumen, dass ihr jemanden findet und ihr Großen ein wenig „entlastet“ werdet 😉
      Lieben Gruß
      Sabrina

      P.S.: Bitte das Gewinnspiel weitersagen – Dankeschön!

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.