Wir lieben Kürbisquiche

Die Babykeks-Familie liebt Kürbis. Ganz besonders lecker finden wir den Hokkaido-Kürbis und am liebsten essen wir ihn in einer leckeren Quiche. Ihr ahnt es bereits: Heute habe ich ein kinderfreundliches Rezept für euch.

 

Kuerbis7.jpg

 

Viele Leute halten das Zubereiten einer Quiche für aufwendig oder gar schwer, das kann ich nicht bestätigen. Zugegeben, meine erste Quiche habe ich mit Hilfe meines geliebten Thermomix gemacht, aber auch ohne geht es ganz leicht.

Eine Quiche besteht immer aus zwei großen Komponenten: Dem Teig und der Füllung.

Kuerbis4.jpgZutaten für den Teig:

  • 130 g Butter
  • 250 g Mehl
  • 1 EL Apfelessig (wahlweise Weißweinessig)
  • eine Prise Salz
  • 1 Ei (M)

Zubereitung:

Alles zu einem Teig verkneten / Im Thermomix Stufe 4, 20 Sekunden Teigstufe

Danach in Folie einpacken und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank auskühlen lassen.

 

Kuerbis2.jpgZutaten für die Füllung:

  • 1 Zwiebel
  • 100 g Speckwürfel
  • 1 EL Butter
  • 400 g Hokkaido-Kürbis (gewaschen mit Schale und natürlich entkernt)
  • 120 g Emmentaler (gerieben)
  • 250 g Creme fraiche / wahlweise Schmand
  • 3 Eier (M)
  • Salz, Pfeffer und Muskat nach Geschmack
  • 50 g Pinienkerne / wahlweise natürlich auch Kürbiskerne möglich

 

Kuerbis3.jpg

 

 

Zubereitung Füllung:

Im Thermomix (selbstverständlich ist dies auch alles mit einem guten Mixer und Töpfen möglich):

Hokkaido waschen, entkernen und in groben Stücken in den TM geben. Stufe 5, 4-6 Sekunden zerkleinern. Anschließend umfüllen.

Zwiebel in 5 Sekunden auf Stufe 5 hacken, danach den Speck und Butter dazugeben und 2 Minuten Varoma, Stufe 1 andünsten.

Alle restlichen Zutaten, außer den Kürbis, zugeben und 3 Sekunden auf Stufe 4 verrühren. Danach den Kürbis ebenfalls Stufe 4, 4 Sekunden unterrühren.

 

Jetzt den 1-Stunde-gekühlten-Teig ausrollen und in eine gefettete Form legen. Der Rand des Teiges sollte mindestens 2 cm hochgezogen werden. Den Teig mit einer Gabel häufig einstechen und anschließend die Füllung darin verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200° Ober- und Unterhitze 40 Minuten backen.

 

Kuerbis1.jpg Kuerbis4.jpg

Kuerbis5.jpg

Kuerbis6.jpg

 

Die Babykeks-Familie isst dazu gerne grünen Salat mit Tomaten in Joghurt-Dressing oder auch gerne aufgeschnittene Cocktailtomaten mit Balsamico-Creme, aber das bleibt ganz und gar euren eigenen Vorlieben überlassen.

Die Quiche ist ordentlich deftig und macht sehr satt. Im Kühlschrank hält sie sich locker 3 Tage und kann in der Mikrowelle wieder aufgewärmt werden.

 

Kuerbis7.jpg

Guten Hunger – lasst es euch schmecken 🙂

 

               

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

... wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.