Babykeks

It’s a boy… again ;-)

So sicher, wie man eben dank Ultraschall sein kann, bekommt die Babykeks-Familie ein weiteres männliches Familienmitglied. Das Y-Chromosom baut seine Führung hier bei uns zu Hause unbestreitbar aus.

 

Ultraschall6M.jpg

 

Babykeks freut sich unbändig und wir Großen sind ebenfalls schwer zufrieden. Einen unbestreitbaren Vorteil hat die Sache: Wir müssen deutlich weniger Neuanschaffungen tätigen, als wenn es ein Mädchen geworden wäre 😉

 

Nur in ganz seltenen Momenten wird mir bewusst, dass ich manche Erfahrungen wohl nie machen werde, denn Baby 2.0 ist vorerst unser „finales Baby“. Gerade kürzlich lief ich mit einer Freundin an den gefühlten achtzig Kleiderständern für Mädels vorbei, um aus von den vieren für Jungs etwas für Babykeks zu kaufen, und als mein Blick zurückfällt auf ein unglaublich putziges Kleid, ertappe ich mich doch tatsächlich bei dem Gedanken, wie schade es doch ist, dass ich wohl niemals ein  „Tochter-Shopping“ machen werde.

 

toy02Diese Momente sind jedoch immer recht kurz, denn ich liebe es, eine Jungs-Mama zu sein, und bin nicht traurig, dass Nummer Zwei voraussichtlich auch keine Kleidchen tragen wird (wobei – das weiß man vorher ja nie so genau 😉 ).

 

Eine Sache lässt uns dieses Mal jedoch leicht verzweifeln. Welchen Namen soll Sprössling 2.0 sein Leben lang tragen? Ziemlich knifflige Sache! Da wir unsere Lektion in Sachen „zu früh verraten“ absolut gelernt haben, halten wir unsere Vorab-Auswahl nach wie vor geheim. Allerdings würden wir uns über ein wenig Input und ideenreiche Vorschläge sehr freuen.

 

Nun also zum großen Aufruf:

Lasst uns einen Namen für Baby 2.0 finden!

 

help_info

Kommentiert eure Vorschläge, ihr Lieben, wir freuen uns über alles außer „Chantalismus“ und super lange und schwer auszusprechende

Namen 🙂 Vielleicht verratet ihr uns sogar, wie ihr eure kleinen Lieben genannt habt (und warum)…

Ich bin schon sehr gespannt, was euch alles einfallen wird…

 

Die herzlichsten Grüße

Babykeks, Sabrina und dieses Mal auch vom Liebsten

 

               

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

... wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

16 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  • Uuuhhh it’s a Boy – herzlichen Glückwunsch! Na da hast du dir ja was „vorgenommen“ mit bald 3 Männern zu Hause 😉
    Bei Namen gehen ja die Geschmäcker sehr weit auseinander, da sind konstruktive Vorschläge eher schwierig… Ich schreib dir mal ein paar Namen aus meinem Kursen auf (aus deinem Unterricht wirst du jungstechnisch vermutlich eher wenig Input bekommen oder?) also „meine“ Jungs heißen Jim, Luca, Louis, Johnny, max, Pepe, Malte, Nils, Maddox, Miron, Tino, Florian, Jacob, Daniel, Sebastian, Johannes, Arne, Justin, Nick, Marco, Felix, Leon, Moritz, Leander, Niclas, Ian, Jordan, Thoran. Ziemlich durchwachsen, von sehr deutsch bis sehr englisch alles dabei. Aber vielleicht ist ja trotzdem was für euch dabei. Liebe Grüße, Vivi

    • Hi Vivi,
      was soll ich sagen. Kinder nimmt man wie man sie eben bekommt *hihi*. Vielen Dank für die Namensvorschläge. Du hast natürlich absolut recht. Ich habe gerade mal 2 Jungs im Ballettunterricht und 5 in der tänzerisch- musikalischen Frühförderung und davon schließt mein Liebster alle bis auf einen kategorisch aus. *seufz*
      Naja, ich hab ja noch 10 Wochen und einer der Namen die Du aufgezählt hast ist sogar bereits in unserer engeren Wahl 😉
      Ganz lieben Gruß
      Sabrina

  • Hallo Sabrina,
    auch ich habe im November meinen zweiten Sohn bekommen… Hach ja, die rosa Mädchenträume werden auch hier niemals ausgelebt werden

    • Liebe Elke,
      das ist doch total gemein einen Namen vorzuschlagen, den die Freundin schon für ihren Sohn gewählt hat. Schämst du dich gar nicht *hihi*
      Fühl dich umarmt.
      LG Sabrina

  • Herzlichen Glückwunsch! Hier gibt es seit bald einem Jahr einen Pepe. In ubserer engeren Auswahl waren noch Oskar, Anton, Emil, Karl, Bosse (wird im schwedischen nur leider wie Busse ausgesprochen :D) und Lenn.

    • Hi Karoline,
      Pepe hört sich für deutsche Ohren außergewöhnlich an – aber irgenwie cool 🙂 Danke für Deine Vorschläge. Karl finde ich ja auch total klasse, aber mein Mann zieht da leider gar nicht mit…
      Lieben Gruß
      Sabrina

  • Gratuliere! Dann also drei gegen eine bzw. bei euch wohl eher drei für eine… 🙂

    Bei uns ist es ja gemischt und ich finde es (im Moment) auch noch klasse. Mal sehen, wie sich das später mal entwickelt, wenn es Richtung Pubertät geht – in dem Alter hatten meine Schwester und ich z.B. nur Zoff (hat sich aber wieder gegeben :)).

    Bei der Namensfindung halte ich mich lieber zurück, das macht ihr mal lieber selbst 🙂

    • Hi bullion,
      ach was, dass mit dem Zoff in der Pubertät hängt wohl eher mit den Hormonen, als mit dem Geschlecht zusammen 😉 Meine Schwester und ich waren auch ständig am Streiten in dieser Phase 😉
      Klar machen wir „das selbst“, aber Input ist nie verkehrt 😉

      Ganz lieben Gruß
      Sabrina

  • Uuuuuuh! Herzlichen Glückwunsch! Bei uns ist es auch ein Bub geworden, daher alles alles alles Gute mit dem Schatz! 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Maria

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.