Babykeks

Gelesen, gemocht, gelinkt Vol. 6

Langes Pfingstwochenende! Das unglaublich tolle Sommerwetter und die Möglichkeit, endlich wieder ganz für die Familie da zu sein, spiegeln sich selbstverständlich ganz deutlich in meiner Blogstatisik wider. Aber das ist völlig in Ordnung, denn die Familie ist schließlich das Wichtigste und niemand sollte diese kostbare Zeit miteinander „vergeuden“.

Aber für all diejenigen da draußen, die vielleicht gerade eine „Verschnaufpause“ haben – oder (wie ich) ein krankes Kind und somit nicht unbedingt den Plänen für diese freien Tage folgen können, die vorgesehen waren -, habe ich treu und tapfer ein paar unterhaltsame Links zusammengestellt.

Viel Freude damit, ihr Lieben!

 

Das würde ich mir so sehr für meinen Liebsten wünschen, denn Worte und Beschreibungen sind manchmal schlichtweg unzureichend, um zu erklären, wie es sich anfühlt, ein Baby in sich zu tragen.

 

Wahrscheinlich kennt ihr „TinkerBots“ noch nicht, aber ich war sehr fasziniert von dieser neuen Art des lehrreichen Spielens und der Kompatibilität mit Lego-Steinen. Hoffentlich etabliert sich dieses tolle Spielzeug schnell, damit der Preis „erschwinglich“ wird. Dann kaufe ich definitiv etwas aus dem Sortiment, und ihr?

 

Noch immer werden Kinder „kurz“ im Auto gelassen und sterben einen qualvollen Hitzetod. Wie unglaublich schnell sich das Innere eines Fahrzeugs aufheizt, verdeutlicht dieser Artikel der Ärztezeitung mit aussagekräftigem Hitze-Anstiegs-Diagramm.

 

Ganz ehrlich! Diese Treppenrutsche würde ich auch gerne benutzen. Und ihr?

 

Dieser Artikel hat mich arg schmunzeln lassen, denn „10 Dinge, die Jungsmütter wissen müssen!“ haben definitiv unterhaltsames Belustigungspotential. Und falls man das Ganze gerne noch mit ein bisschen unästhetisch, aber dafür aussagekräftigen Bildern (woanders) lesen möchte, dann bitte diesen Artikel: „10 Dinge, die Mütter von Söhnen unbedingt vorher wissen sollten.“

 

 

Und zu guter letzte noch etwas „Abkühlung“ und eine Mom-Parody der ganz besonderen Art.

Keine Sorge, dies ist nicht eines der Millionen Frozen-Cover-Eltern-Videos von „Let it go“, die das Netz überfluten, sondern von einem wahren Profi in extrem belustigender Art und Weise frei interpretiert – der Text ist wunderbar! Ein „Must see“ für alle Eltern, die der englischen Sprache mächtig sind und sich durch diesen Ohrwurm mit „pädagogischer Finesse“ bestens unterhalten lassen möchten.

Frozen Song „Let it go“ mal ganz anders: http://vimeo.com/94793297

 

Startet morgen gut in die kurze Woche.

Eure

Sabrinapopart.jpg

 

 

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

... wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.