Stell dir vor, du stehst mitten in der Stadt, in der du lebst, es schüttet wie aus Eimern und dein Baby muss wirklich dringend gewickelt werden… doof nur, dass du nicht die geringste Ahnung hast, wo du das Würmchen versorgen könntest. Genau so wurde die Idee für Babyplaces geboren.

 

BabyplacesLogoBabyplaces ist eine Webseite, die dir alle Orte anzeigt, an denen du dein Kleines versorgen kannst, es verrät dir auch, wo du ein kinderfreundliches Café findest, oder in der Nähe der beste Spielplatz ist, Kinderarzt etc. Das Tolle daran, sie ist „interaktiv“. Jeder kann seinen Lieblings-Ort eintragen und/oder diverse Locations bewerten.

BabyplacesMobilapp

 Von Eltern für Eltern sozusagen.

 

Und wenn man ganz spontan sein möchte oder sich gerade nicht in bekannten Gegenden befindet, dann gibt es endlich auch die passende, kostenfreie App.

 

Marisa und Stevie gehören zum Mitarbeiter-Team, das hinter Babyplaces steht und „touren“ gerade (mit einem stylischen,  motorisierten Babboe-Fahrrad) durch Deutschland. Ich habe mich riesig gefreut, als ich zufällig darauf aufmerksam und sofort zum Bloggerfrühstück in Frankfurt eingeladen wurde.

 

Also schnappte ich mir am frühen Morgen Babykrümel, setzte mich ins Auto und kam trotz nervenaufreibenden Staus und langer Anfahrt gespannt im Café an. Dort traf ich auf eine sehr symphytische Runde aus Blogger-Mamis, (deren Artikel ich natürlich verlinkt habe).

Janina von Herzmutter

Marsha von Mutter und Söhnchen

und die Mami von Frankfurter Würstchen

 

Wir bestaunten unsere Babys, unterhielten uns über Social Medias, ganz allgemein über unsere Blogs, über die zunehmende  Flut „unpassender“ Kooperationsanfragen und natürlich über Babyplaces.

Für mich war es das erste Mal in diesem Rahmen, auf andere bloggende Mütter zu treffen, und ich fand es sehr spannend, wie ähnlich und gleichzeitig verschieden man doch sein kann, in der Art und Weise, wie wir unsere „elektronischen“ Kinder behüten.

 

Babykeks_Blog_BloggerfrühstückBabyplaces.jpg

 

Am Ende dieses völlig entspannten Treffens bekamen wir Blogger sogar noch ein „Goodie Bag“ mit süßen und vor allem nützlichen Aufmerksamkeiten für unsere Kinder.

Babykeks_Blog_GoodieBag_Babyplaces.jpg

Die „lange“ Fahrt mit Babykrümel (derzeit 12 Wochen alt) hatte sich definitiv gelohnt und ich musste mein Söhnchen, als wir wieder zu Hause waren, ständig knutschen und knuddeln, weil ich selbst kaum glauben konnte, was für ein Engel er gewesen war. Kein Quengeln oder Schreien, nur interessierte Blicke, schmatzendes Fäustchenerkunden und strahlendes Lächeln, wenn wir eine Pause gemacht haben oder sich unsere Blicke trafen. Wenn das doch immer so toll wäre…

 

Ich bin nun definitiv auf den Geschmack gekommen und bereits sehr erpicht auf weitere Treffen mit Bloggern, und dank Babyplaces muss ich mich dann auch nicht fragen, wo (in der Fremde) ich mein Krümelchen stressfrei versorgen kann.

(Seht ihr das Lächeln auf meinen Lippen…?)

Auf dem Babyplaces-Blog könnt ihr euch alle Blogger & Treffen der Tour anschauen – viel Spaß 🙂

Alle  (nicht eigenen) Bilder mit freundlicher Genehmigung von Marisa, Stevie & Herzmutter – vielen Dank, ihr Lieben…

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

... wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

5 KommentareHinterlasse einen Kommentar

    • Liebe Anika,
      hoffentlich gibt es bald noch mehr Treffen in erreichbarer Entfernung von mir… 😉
      Babyplaces ist wirklich klasse, sonst hätte ich gar nicht erst berichtet. Ich finde es wichtig, dass man nur Artikel auf dem Bog verfasst hinter denen man auch wirklich steht.
      Vielen Dank für deinen Kommentar!
      Herzlichen Gruß
      Sabrina

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.