Dein letzter Tag neigt sich dem Ende zu und ich blicke zurück auf ein Jahr voller Wunder und erster Male. In Deinen ersten Tagen damals war die gesamte Babykeks-Familie sehr aufgeregt, denn unser Vierter im Bunde hatte sich angekündigt und stellte bereits erbsengroß unsere Welt auf den Kopf.

 

Babykeks_Blog_Liebes2014.jpg

 

Dementsprechend war unser Jahr von vielen Umwälzungen und Neuem geprägt. Ich habe schweren Herzens eine wichtige berufliche Entscheidung treffen müssen und mich für „länger“ als beim ersten Mal in die Elternzeit von meinen Schülern verabschiedet.

 

Dennoch habe ich es sehr genossen, mit dicker Babykugel Ballett zu unterrichten (bis Ende des 8. Monats) und sehe mir gerne die Fotos an, die ich damals, als kleine private Dokumentation für mich, über den großen Ballettspiegel gemacht hatte. Die Abschiedsstunden sind mir sehr schwer gefallen, aber als dies „hinter mir“ lag, blickte ich mit großer Vorfreude auf die Ankunft meines zweiten Sohnes.

 

Die Mitte des Jahres brachte uns dann unser Wunder nach Hause. Allen Befürchtungen zum Trotz liebten sich die Jungs vom ersten Augenblick und ich war erleichtert, wie unverhofft reibungslos unser Alltag weiter ging. Babykeks ist ein so liebevoller und stolzer großer Bruder und Babykrümel beglückt uns täglich mit seiner absoluten Frohnatur, dass ich häufig kaum glauben kann, wie entspannt so ein kleines Wesen sein kann.

 

In Deinem letzten halben Jahr gab es so viel Neues und Aufregendes, für das ich unglaublich dankbar bin. Selbst Tage, die von Müdigkeit oder sogar Erschöpfung geprägt sind, weiß ich nun (beim zweiten Kind) mehr zu schätzen und vor allem mit ihnen umzugehen und mich wieder zu motivieren und meine Akkus aufzuladen.

 

Unser gesamtes Leben hat sich verändert und wir einzelnen Familien-Mitglieder haben sich alle verändert und sind an unseren Aufgaben gewachsen. Wir sind ein gutes Team und obwohl das Jahr für den Liebsten beruflich sehr anstrengend gewesen war, hat er es geschafft, für seine Söhne stets präsent und voller Liebe zu sein.

 

Diese 365 Tage werden in meinem Leben immer einen sehr hohen Stellenwert einnehmen, denn genau wie damals das Jahr 2009 wird es immer eines der unglaublich kostbaren Jahre sein, in denen ich ein Kind in mir getragen und geboren habe, in dem meine Familie gewachsen ist, in dem wir enger zusammengeschweißt wurden.

 

Liebes 2014, Du warst voller Wunder für mich – ich danke dir und blicke sehr optimistisch in ein sicherlich ebenso aufregendes Jahr 2015, denn das nächste große Projekt stets uns ins „Haus“. Aber mehr dazu in naher Zukunft.

 

Ich freue mich, das kommende Jahr mit euch, meine lieben und wirklich hoch geschätzten Leser teilen zu dürfen.

 

Habt auch ihr einen wunderbaren Start ins neue Jahr, nehmt all die positiven Dinge, die euch das vergangene gebracht hat, mit, und schließt diese tief in eurem Herzen ein.

Herzliche Grüße

Sabrina

Ist es nicht #wunderbar wenn die Kinder nach einem schönen Tag gleichzeitig einschlafen & noch etwas "Ich-Zeit" übrig ist bis endlich auch der Liebste nach Hause kommt :) #oktoberobsession #mafflumomente #Eltern #Familie #selfie P.S. dies ist mein erstes Selfie ever!

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

… wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.