Heute verrate ich Euch, wie unser sonntägliches Familien-Frühstück zum Highlight wird.

 

Sonntags-Stimmung auf dem Babykeks-Blog. In vielen Familien ist das Frühstück am Sonntag immer etwas opulenter als an Werk- oder Samstagen. In der Babykeks-Familie gibt es Sonntagsfrühstück gerne auch mal an einem Samstag.

 

1422799947003

 

Meine Männer mögen Eier in vielen Variationen und neben dem gekochten Ei und dem Rührei oder einem gestockten Ei mögen sie auch ganz besonders Omelette. Was ich persönlich am Omelette nicht so gerne mochte, ist die Tatsache, dass es oftmals in „zu viel“ Fett gebraten werden musste, um nicht anzukleben, und ganz besonders ärgere ich mich, wenn es beim Wenden bricht.

Kürzlich habe ich dann beim Online-Stöbern ein Rezept für meinen heiß geliebten Thermomix entdeckt und natürlich gleich am Wochenende ausprobiert.

 

Meine Männer waren schwer begeistert. Das gibt es ab jetzt immer in dieser Variation!

 

Varoma-Omelette

Zutaten:

  • 6 Eier
  • 100ml Milch
  • Salz & Pfeffer nach Geschmack
  • alles, was euch schmeckt (Schinken, Pilze, Tomaten, Käse, Paprika, Avocado etc.)

 

Zubereitung:

  •  Alle Zutaten 10 Sekunden auf Stufe 4 verrühren (Linkslauf! KEINE Messer).
  • Den Einlegeboden in den Varoma legen und diesen mit Backpapier auslegen. (Ich schneide das Backpapier immer passend in Form.)
  • 500ml Wasser in den Mixtopf füllen.
  • Alle Zutaten auf das Backpapier im Varoma gießen, Deckel drauf und bei Einstellung „Varoma“ 15 Minuten garen.

 

Tipp:

Babykeks_Blog_Omelete

  • Babykeks mag nicht alle Zutaten, die wir Großen gerne essen, darum mische ich nur die Eier mit der Milch und gebe die anderen Zutaten dann per Hand auf die Hälfte für uns Erwachsene und lasse die Hälfte für die Kinder „pur“. Das klappt sehr gut.
  • Kräuter gebe ich immer erst nach dem Garen auf das Omelette, damit der frische Geschmack und das knackige Gefühl beim Draufbeißen nicht verkocht werden.

 

Super lecker und kein Gramm zusätzliches Fett notwendig. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Ausprobieren und einen guten Appetit!

 Eure Sabrina

 

 

 

 

 

 

 

Die ursprüngliche Rezeptidee stammt von der rezeptwelt.de-Userin jasmin172 und wird natürlich von jedem so abgewandelt, wie der persönliche Geschmack es möchte 😉

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

… wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

1 KommentarHinterlasse einen Kommentar

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.