Babykeks

2017, sei herzlich willkommen

Juhu, es ist 2017

Heute am 1. Januar 2017 wurde unsere Zeit etwas nachjustiert: durch eine ausgleichende Schaltsekunde. So bringt man ganz offiziell die Zeit mit der tatsächlichen Rotation wieder in Übereinstimmung. Weil die Erde sich ein ganz klein wenig langsamer um sich selbst dreht, als es ursprünglich per Definition der Sekunde festgelegt wurde.
So einfach geht das mit so großen Dingen und ich mache mir Gedanken, ob es in Ordnung für euch Leser wäre, dass ich in diesem noch so frischen Blog-Jahr etwas Neues wage. Ich möchte auch weiterhin authentisch bleiben und aus diesem Grund wird meine eigene, persönliche Veränderung auch hier auf dem Blog spürbar, lesbar und auffallend sein.
Neues Jahr – neue Möglichkeiten.

 

Mein kleiner Rückblick

Das vergangene Jahr war ein schönes, aber geprägt von sehr viel Stress und Verpflichtungen. Das möchte ich in diesem Jahr ändern. Damit das alles so sein kann, wie ich es mir wünsche, muss auch ich mich ein wenig verändern. Ich muss lernen, mein Stresslevel zu reduzieren. Ich möchte entspannter und geduldiger sein. Ihr seht, es sind große Ziele, die ich mir da gesteckt habe, und das obgleich ich sonst niemals auf der Welle „obligatorische gute Neujahrsvorsätze“ mitschwimme.
Es wird mir leichtfallen – die Sache mit der Änderung, denn mein Leben ändert sich gerade ebenso. Ich freue mich, euch von unserer großen Neuerung endlich berichten zu können:

Die Babykeks-Familie bezieht bald ihr Eigenheim!

Ein Haus zu bauen, ist ein so unvorhersehbares Unterfangen. Man schmiedet Pläne, durchdenkt jede Kleinigkeit und ist völlig ohnmächtig, wenn ein Anderer Fehler macht und so einen Neustart bei Null erzwingt.

Frustration und Vorfreude

Diese beiden Worte wechseln sich täglich in meinem Kopf ab. Ich freue mich unbändig über all die Dinge, die bald möglich sind, die ich zu tun gedenke, die sich endlich ändern werden. Dann schleicht sich wieder die Frustration ein, weil ich gezwungen werde, anders zu entscheiden oder Kompromisse einzugehen. Eines kann ich euch versprechen, es wird ehrliche und schonungslose Artikel zu diesem Thema geben. Allerdings wird es auch ganz tolle Berichte geben. Denkt nur an das Einrichten und die Dinge, die sich tatsächlich vom Wunschtraum zur Realität wandeln lassen.

Kinder und Beruf

Trotz Zeitmangel durch den Hausbau musste/wollte/durfte ich paradoxerweise meine Unterrichtsstunden ausweiten. Ich freue mich darauf und spüre dennoch großen Respekt vor all den Dingen, denen ich entgegensehen werde.
Unsere Jungs sind nun Schul- und Kindergartenkind. Ein ganz neuer Abschnitt und die beiden machen das fantastisch. Nach wie vor steht uns Oma tatkräftig zur Seite, denn sonst würde das Wort „Beruf“ hier im Blog keine Gastrolle mehr erhalten können. Familie ist so unglaublich wichtig und kostbar.

Teamwork

Dass sich der Liebste um alle Wehwehchen des Blogs kümmert und mir als Mini-Lektorat zur Seite steht, ist euch bekannt. Doch neu wird die Erweiterung des Teams durch mehr Gastautoren sein. Auf eine freue ich mich ganz besonders, doch mehr dazu in einem anderen Artikel. Seid gespannt und drückt mir die Daumen, dass der frische Wind die Themenwelt des Blogs positiv erweitert und euch allen zusagen wird.

Das neue Outfit

Nicht nur ich hätte gerne ein komplettes Make-Over. Neue Kleider oder ein eleganterer Stil würden mir sehr gefallen. Aber das kostet Zeit und Geld. Beides hin und wieder in der Kategorie „Mangelware“ zu finden. Für mein geliebtes Blog bin ich stets am Tüfteln und Schauen. Also seid angenehm überrascht, wenn ich es letztendlich schaffe und euch mit neuem Design entgegenlächle.

Mein großer Wunsch

Ich werde mehr von mir/uns preisgeben und hoffe, dass ihr es mir nachtut. Ich möchte nicht ein Tagebuch mit Schloss führen, das versteckt vor jedermanns Augen unter der Matratze ein einsames Dasein führt. Ich möchte euch von Herzen bitten, mir zu antworten. Schreibt Kommentare, klickt auf Däumchen, Herze, Sterne. Zeigt mir, dass ihr da seid, dass ich gelesen werde, denn das ist der Lohn des Bloggers, und ich muss gestehen, dass ich manchmal enttäuscht bin von der Stille da draußen. Seid laut – schreibt hallo – ihr würdet mich damit sehr glücklich machen.
Mit dieser kleinen Vorschau beende ich den ersten Artikel in diesem neuen Jahr. 2017, ich hoffe sehr, dass du uns allen eine ganz wunderbare Zeit bescheren wirst. Wir sehen dir mit Hoffnung und Optimismus entgegen.
Wird es auch in eurem Leben Neuerungen geben? Verratet es mir im Kommentar.

Ballettknicks und ab… eure Sabrina

frohesneuesjahr

Merken

Merken

Merken

                                    

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

... wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  • Ich wünsche euch einen guten Start ins neue Jahr 2017 und
    auch alles Gute für den Hausbau.

    Dies haben auch wir bald geplant, aber ob es noch 2017 sein wird, ist noch unklar.
    Freue mich auf die Artikel!

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    • Liebe Strefanie,
      ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass Euer Hausbau so reibungslos wie irgend möglich verlaufen wird. Auch euch ein tolles 2017. Vielen Dank für dein Kommentar.
      Herzlichst Sabrina

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.