Die Idee zu diesem Spiel kam mir, weil mein kleiner Babykeks eine absolute Begeisterung für Knöpfe entwickelt hat. Wenn ich ihn trage, spielt er furchtbar gerne mit den Knöpfen an meiner Jacke herum, und auch an allen anderen Kleidungsstücken wird jeder Knopf einer sehr genauen Inspektion von ihm unterzogen.

Da Knöpfe üblicherweise recht klein sind und somit eine Verschluckungs- oder sogar Aspirations-Gefahr darstellen, habe ich mir Gedanken gemacht, wie ich Babykeks damit spielen lassen kann, ohne ihn in Gefahr zu bringen. Des Rätsels Lösung sind Gefrierbeutel:

Ich stülpe einen Gefrierbeutel (die ganz kleine Variante) um, sodass der zu beschriftende Teil innen ist, damit er nicht abgelutscht werden kann, und fülle Knöpfe in verschiedenen Formen, Größen und Farben hinein. Dann stelle ich sicher, dass der Beutel wirklich extrem gut zugeknotet ist, und freue mich anschließend über das Leuchten in den Augen meines Sohnes, wenn er endlich ohne Einschränkung und besorgte Blicke seiner Mama die Knöpfe erkunden darf.

Es müssen nicht unbedingt Knöpfe sein, die ihr im Gefrierbeutel sichert, gerne auch interessante Kleinteile, wie z.B. Bastelmaterialien, kleine Kugeln und und und…

Aber Vorsicht: Bitte daran denken, dass  ihr Teilchen verwendet, die nicht spitz etc. sind und unter Umständen die Wand des Beutels durchstoßen könnten. Für derartig „gefährliche“ Teile eignen sich eher PET-Flaschen oder andere verschließbare, durchsichtige Gefäße.

Dieses Spiel spricht sämtliche Sinne eures Babys an:

Hören: das Rascheln des Beutels und das Zusammenstoßen des Inhalts

Sehen: den verschieden farbigen Inhalt

Fühlen: das Material des nachgiebigen Beutels und natürlich die Formen des Inhalts

Schmecken: nun ja, wie Gefrierbeutel nun mal so schmecken…

Das motorische Training durch das Greifen, zum Mund-Führen etc. ist ebenso garantiert.

Und nun wünschen euch Babykeks und ich viel Spaß beim Ausprobieren und Erkunden.

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

… wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.