„Bühne frei für Aktion, Spaß und Lebensfreude!“ schrieb die testmama in ihrer Aufgabenbeschreibung für die Eltern-Kind-Blogparade im Monat Mai. Wie könnte der Sponsor des Monats denn dann nicht Freizeitstars sein?

Spass3.jpg

Aber eigentlich möchte ich gar nicht über Freizeitparks schreiben, denn ich finde, dass man mit seinen Kindern den meisten Spaß im Alltäglichen hat. Mit Babykeks in einen Wildpark (oder Ähnliches) zu gehen, erfordert ein bisschen Vorbereitung, sprich: Essen, Trinken, Feuchttücher und Wechselkleidung einpacken; Anfahrt, langes Tragen, wenn der Knirps müde wird, und und und.

 

Natürlich macht so ein Tagesausflug auch eine Menge Spaß und lässt das Kinderherz höher schlagen und die jungen Augen strahlen, aber ich möchte euch lieber davon erzählen, wie Babykeks Spaß in unser alltägliches Leben bringt.

Ein Kind lacht durchschnittlich unglaubliche 450 Mal am Tag. Wir großen gerade 15 Mal.

 

Für Babykeks ist alles ein großes, tolles Abenteuer, und wenn er sich freut, zeigt er es der ganzen Welt. Er liebt es, wenn wir ihn kitzeln und kann, wie fast jedes Kind, kaum genug davon bekommen. Sein Lachen ist hell, klar und furchtbar ansteckend.

Spass2.jpg

Sein ganz eigener Humor ist für uns Großen vielleicht etwas eigenwillig und manchmal auch schlichtweg zu kindlich/banal, aber er geht darin auf. Ein falsch ausgesprochenes Wort oder ein nicht getroffener Ton ist Anlass für heftiges Lachen. Und das Schönste daran ist, dass er nicht AUSlacht, sondern schlichtweg belustigt ist. Er probiert aus und spielt mit dem neuen Klang im Ohr und lacht und lernt, lacht und lernt dabei…

 

Sein Humor ist frei von Ironie und Sarkasmus und so pur, dass ich ihn oftmals beneide.

 

Es macht mir und dem Liebsten so unglaublich viel Spaß, Babykeks beim Spaßhaben zuzusehen und uns gerne davon anstecken zu lassen. Diese kindliche Freude, wenn er unglaublich langsam den Ball ins Tor manövriert hat, der Triumph, wenn er seinen Teller leer gegessen hat, der Spaß, wenn in einem vorgelesenen Buch etwas Lustiges passiert.

 

All das sind vielleicht  nur kleine Momente eines Tages, aber diese Momente sind es, die den Spaß auf so unbändige und reichhaltige Weise in das „normale“ Erwachsenenleben des Liebsten und von mir „zurück“ gebracht haben.

Spass1.jpg

Ich bin sicher, dass wir Babykeks‘ Spaßlevel in ein paar Jahren auch mit Freizeitpark-Besuchen etc. anheben werden können, aber im Moment reichen unsere täglichen kleinen Abenteuer völlig dazu aus, ihn 450 Mal am Tag zu seinem zauberhaften, ansteckenden Lachen zu bekommen.

Wow, hat mir dieser Artikel jetzt gute Laune bereitet 😉 Ich glaube, ich gehe jetzt Babykeks kitzeln… 

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

… wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

6 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  • Freizeitparks sind sicher toll, aber solche Ausflüge sollen bei uns nicht die Oberhand gewinnen. Wir haben auch so Spaß im Leben und das ist auch gut so. Wie langweilig wäre es wohl sonst. Kindlicher Humor ist einfach Klasse.

    LG Romy

  • Ich habe gerade das Töchterchen gekitzelt. 😀 Die freut sich da auch riesig drüber, die Großen sind auch für falsch ausgesprochene Wörter zu begeistern, da erkenne ich sie absolut wieder.
    Und ich musste lachen, weil für uns so ein Tagesausflug rein gepäcktechnisch auch immer eine halbe Weltreise ist und wir den Abend mit Packen beschäftigt sind und ich mich jedesmal frage, ob das anderen auch so geht. 😉

    • Hi Kerstin,
      ach was, solch Mega-Gepäck haben „wir“ doch alle, seit wir Kids mit dabei haben 😉 Alle meine „Mama-Freundinnen“ bestätigen dir das sicherlich gerne… 🙂

      LG Sabrina

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.