Mama, wer sind die Leute auf den Plakaten?

 

Kinder und Politik

Derzeit sind unsere Städte mit unzähligen Wahlplakate dekoriert. Die Bundestagswahl am 24. September 2017 steht sozusagen vor der Tür. An den Straßen hängen aus diesem Grund: das gewinnende Lächeln, der vertrauenswürdige Blick, die „Ich bin der/die Richtige“ Haltung. Ich als Erwachsene, weiß (nachdem ich mich informiert habe) welches Programm hinter dieser Fassade steckt- Ich gehe X-Mal an den verschiedenen Plakaten vorbei- bis ich meine Kreuze machen werde. Manche analysiere ich und bei manchen empfinde ich regelrecht Abscheu.

Meine Kinder sehen diese Plakate ebenfalls, aber ohne meine Hilfe, würden meine Söhne nicht verstehen, warum gerade so viele fremde Menschen unsere Straßen „verschönern“.

Für meinen ältesten Sohn (7 Jahre) ist das Wort „Regierung“ eine sehr abstrakte Sache. Regieren kennt er z.B. aus (Märchen-) Büchern, das machen die Könige. Dass es in Deutschland aber keine Könige gibt und nur die Engländer einen haben, fand er erstmal richtig unfair. Nachdem ich ihm das Wort Demokratie erklärt hatte, sah er überraschend schnell ein, dass es tatsächlich gar nicht so gut ist, wenn nur einer der Bestimmer ist.

 

Die richtigen Erklärungen/Worte finden

Es ist nicht ganz einfach einem Kind zu erklären, wie unser Politisches System im Detail aufgebaut ist. Obgleich wir alle „Politik“ in der Schule gelernt hatten, musste auch ich einiges rasch online auffrischen, da mir die groben Züge selbstverständlich geläufig sind, aber die schlauen Detail-Fragen meines Sohnes mich ins Schwitzen brachten. Gut, dass ich nicht alleine mit dieser Aufgabe dastehe. Im Internet fand ich sehr viele und zum Teil richtig gute Erklärungen, die kindgerecht verpackt und veranschaulicht wurden.

 

Hilfe beim Erklären

Deutschland (kennen) lernen und verstehen ist nicht unbedingt einfach. Neben dem Internet gibt es auch selbstverständlich noch die guten alten Bücher. Gerade Kinder, die selbst noch keinen Bezug zur Online-Welt haben, brauchen etwas, das ihnen veranschaulicht wie Wahlen funktionieren. Warum es Regeln gibt und wie ein Wahlkampf geführt wird und warum.

*Ab hier Werbung für Rezensionsexemplar* Vielleicht kennt ihr selbst noch aus eurer Jugend die „Was ist Was“* Bücherreihe? Passend zum Thema gibt es den Band (126) „Deutschland Land und Leute entdecken“ für Schulkinder in dem mit verständlicher Sprache und erklärenden Bildern unser Land und das Politische System vorgestellt werden. Solche kleinen Auffrischungskurse tun auch uns Erwachsenen hin und wieder ganz gut – so ging es mir zumindest.

Da ich auch noch ein Kindergartenkind habe und für ihn dieses Buch noch viel zu „schwierig“ und somit uninteressant schien, habe ich auch das „Was ist Was – Junior“ Buch (Band31) „Deutschland“, dass für die Kleinen wissensdurstigen Schwämme, Basisinformationen auf verständlichem Niveau liefern. Mein Söhnchen und ich lieben die spannenden Klappen, die noch mehr Infos verstecken. Es ist das Größte für den Kleinsten, wenn er etwas „anderes“ dahinter entdeckt und will sofort wissen, was denn da nun geschrieben steht.

Beide Bücher zusammen kosten knapp 23€. Meiner Meinung nach eine recht gute Investition in und für meine Söhne, in die Bildung und für das Verständnis zu Deutschland und unserer Politik. *Werbung Ende*

 

Sei ein Vorbild und nimm diese Aufgabe ernst

Mein Mann und ich erziehen unsere Jungs, in dem wir ihnen Vorleben, erklären und sie ausprobieren lassen. In Sachen Wahlen war uns beiden wichtig, dass unsere Kids verstehen, wie unglaublich wichtig es ist wählen zu gehen.

Und gleichermaßen wichtig ist, sich zuvor genau zu informieren.

Einfach nur hingehen und Kreuze machen ist nicht Sinn der Sache. So viele haben für die Demokratie gekämpft und das sollten wir respektieren und in Ehren halten. Genau das geben wir an unsere Söhne weiter.

Demokratie ist tatsächlich keine Selbstverständlichkeit, schau dir unsere Welt ganz genau an. Wir können uns glücklich schätzen, ein Wahlrecht zu haben und dieses auch „gefahrlos“ ausüben zu können. Es wird uns denkbar einfach gemacht an Informationen zu kommen und unsere Wahl letztendlich zu treffen und im Wahllokal abzugeben.

Darum meine Bitte an Dich. Informiere dich, bilde dir deine Meinung und gehe zur Wahl. Lerne deinen Kindern Wertschätzung darüber, dass sie als Erwachsene dieses Privileg ebenso ausüben dürfen und sollen.

 

Extra-Tipps zum Thema Bildung von Kindern

Hier noch ein paar Internet-Seiten, die meinem Großen und mir immer kindgerechte Antworten und Basiswissen liefern, wenn mal wieder die Neugier auf das Leben, die Welt und alles übrige auch zuschlägt:

Das Wikipedia für Kinder heißt: Klexikon;

Eine wirklich tolle Zusammenfassung, von vielen unterschiedlichen Seiten für wissensdurstige Kinder, findet ihr auch Hier.

Viel Spaß beim gemeinsam Schlauwerden!

 

Pas de chat in Richtung Wahllokal

Sabrina

 

 

* Beide Bücher sind Rezensionsexemplare des Tessloff Verlags und wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an Frau N.Hummel!

Meine Meinung ist – auch dank unseres Grundgesetzes – nicht käuflich und spiegelt daher meine tatsächliche Einschätzung wieder.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

… wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

    • Dankeschön 😉 Überraschenderweise ist sogar der 3 jährige heißer auf das Buch gewesen, als der Große. Wobei mein 7jähriger nach dem Lesen und Erklären überlegt hat, einfach selbst Politiker zu werden und alles besser zu machen.
      Kinder interessieren sich so ziemlich für alles und es fühlt sich als Elternteil recht gut an, ihnen so eine wichtige Basis mit auf den Weg geben zukönnen…

      LG S.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.