Babykeks hat definitiv eine Lieblingsfarbe und die heißt:

Lila!

 

Allerdings ist Lila mehr als nur eine Farbe… Er benutzt den Begriff Lila, wie ich früher „cool“. Kürzlich stand ich im Bad und habe meine Haare frisiert. Als ich fertig war, frage ich mein Söhnchen, ob er mich schön findet. Er schaut mich lange an, beginnt zu strahlen und meint inbrünstig: „Lila!“ Seither sind alle Dinge, die ihm gefallen eben „Lila“. Und wenn er sich richtig freut, dann spricht er es aus wie: „liLLa“.

Ganz schnell und immer gleich mehrmals in Folge.  Alles, was die Farbe Lila enthält, gefällt ihm, und wenn er mit Stiften oder Wasserfarben malt und es kein Lila gibt, geht kurzzeitig für ihn die Welt unter.

Mittlerweile sind mein Mann und ich schon derart angesteckt, dass wir selbst „lila“ sagen, wenn wir etwas besonders toll finden. Unglaublich, wie viel Einfluss unser Babykeks sogar in diesem Bereich auf uns ausübt. Mal sehen, ob „Lila“ sich zum gesamten Familientrend entwickelt, denn mittlerweile hält Babykeks‘ Modewort schon fast zwei Monate an.

Oh, und alle besorgten Papis kann ich beruhigen. Es ist völlig normal, dass auch die Jungs auf „Pink“,  „Rosa“ und eben „Lila“ stehen, denn besonders Kleinkinder reagieren sehr stark auf ein derartiges Farbspektrum. Das wird sich schon wieder geben…

Diese Info hat meinen Mann übrigens sehr beruhigt, als Babykeks die, als Geburtstagsgeschenk gekaufte, Hello-Kitty-Handtasche in Quietsch-Rosa nicht mehr aus den Händen geben wollte. Die Handtasche hängt jetzt bei ihm im Zimmer und beherbergt jede Menge kleiner Schätze, und dem damaligen Geburtstagskind mussten wir schnell was Anderes besorgen.

Naja, ich kann nur hoffen, dass dieser Artikel meinem kleinen Söhnchen in ein paar Jahren nicht peinlich sein wird. Aber keine Sorge, mit knapp zwei Jahren darf man ruhig „Lila“ „cool“ finden.

 

                     

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

... wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.