Habe ich euch eigentlich schon von meiner neusten „Leidenschaft“ erzählt? Ich bin unter die begeisterten „Backer“ gegangen. Ein bisschen habe ich ja den Eindruck, dass dieses Schicksal, oder auch diese Phase, jede Mutter mal packt, denn wenn man sich so durch die Eltern-Blog-Welt klickt, trifft man unweigerlich auf richtig tolle Rezepte.

Dies liegt definitiv daran, dass Kinder eben gerne die Dinge tun, die auch wir Eltern/Vorbilder machen, und da gehört das Kochen und Backen nun mal dazu.

Zu Babykeks‘  heiß geliebten Cake-Pops bin ich über den zauberhaften Blog von Hanni gekommen, als ich (bereits vor Monaten) ihren ersten Beitrag über die kleinen Kugelkuchen las. Keine zwei Wochen später hatte ich mir ebenfalls einen Cake-Pops-Maker gekauft und war fleißig am Backen.

Vom ersten kleinen Cake-Pop an war Babykeks Feuer und Flamme. Die kleinen auf Lolli-Pop-Stielen aufgespießten Kuchenkugeln kann man ganz nach Lust und Laune gestalten. Mal mit Schokoladen-Teig, mal lieber Biskuit und wie ihr die Kuchen „verziert“, ist ebenfalls jedem selbst überlassen. Genug Wahlmöglichkeiten hat man durch unzählige „Candy melts“, Schokoladenglasuren oder – mein Favorit – Zimt und Zucker. Zwar bin ich noch sehr weit entfernt vom „Deko-Profi“ , aber dies tut dem Geschmack nichts ab. Babykeks und allen Leuten, denen ich meine Cake-Pops zum Verspeisen gegeben hatten, waren völlig begeistert.

Ich plane, in den nächsten Tagen mein Lieblings-Cake-Pop-Rezept zu verraten, und bis dahin sind hier ein paar Bilder von meinen ersten selbst gemachten Cake-Pops.

 

Seit diesem ersten Versuch habe ich es sogar hinbekommen, sie rund zu backen 😉 Ihr seht, ob mit dunkler Schokolade und Kokosraspeln, heller Schokolade und Zucker-Verzierung oder als Rohling – Cake-Pops sehen einfach zum Anbeißen aus und schmecken einfach nur lecker.

Das Beste: Sie passen super in kleine Kinderhände und sind mit zwei Happen verputzt 😉

Egal wie lange unsere letzten Cake-Pops  zurückliegen, immer wenn ich Babykeks frage was er gerne essen möchte sagt er sofort: Cake-Pops! Total putzig…

                     

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

… wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

7 KommentareHinterlasse einen Kommentar

    • Hi Viv,
      wärst du & deine Prinzessin nicht so weit weg, würde ich euch glatt zum CakePops Kaffeeklatsch einladen… die sind nämlich wirklich total lecker und genug Gesprächsstoff hätte wir allemal 🙂
      LG Sabrina

  • Hallo Sabrina,

    tolle Fotos. Du hast den Cake Pops Maker verwendet? Wir haben damit auch schon Cake Pops „gebacken“. Sehr sehr lecker, da die dann immer schön frisch sind und wirklich nach Kuchen schmecken.
    Ich hoffe, von deiner nächsten Back-Action zu lesen 😉
    Viele Grüße
    Kyoungmi

    • Hallo Kyoungmi,
      danke für das Kompliment 🙂 Ich werde in den nächsten Tagen auch mein Lieblings-Rezept für CakePops verraten und noch ein paar mehr Bilder einstellen…
      Herzlichst Sabrina

  • Leeeeeeeeeeeeecker! 🙂

    Obwohl der Artikel schon etwas älter ist, bin ich jetzt erst hier gelandet, weil ich zur Zeit auch im absoluten Cake-Pop-Fieber bin. Superlecker, schnell gemacht und die Kinder lieben das Gebäck. Irgendwie habe ich den Link zu den von dir versprochenen Rezepten nicht gefunden. Hast du da noch einen Link?

    Würde mich sehr freuen.

    Deine neue Stammleserin
    Felina

    • Hi Felina,
      für Stammleser tut man doch alles 😉 Ich schau nach damit du am Wochenende nochmal nachschauen kannst und bis dahin hab ich das bestimmt erneuert…
      Lieben Gruß
      Sabrina

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.