Ob das Wetter sehr schlecht ist, oder extreme Hitze euch davon abhält mit euren Kindern nach Draußen zu gehen; heute habe ich einige Ideen für kreative und glitzerschöne Bastelidee für Jungs und Mädchen aufgeschrieben. Die Bilder sprechen sicherlich für sich, dennoch habe ich noch mehr Tipps in Schriftform.

 

Bastelmaterial; Was brauche ich eigentlich?

Ich empfehle dir, einen kleinen Vorrat an diversen Bastelmaterialien anzulegen. Am Besten wirst du in den „1 €uro-Läden“ fündig. Dort kannst du diverse Glitzer- und Strass Steinchen, Washi-Tabes, Leinwände, Malfarben, Aufkleber und Unmengen an Deko-Materialien für kleines Geld erstehen.

Tipp: Setzte dir unbedingt ein Ausgabe-Limit!

Einmal vorm Glitzerregal und Co. gestrandet, könnte versehentlich viel mehr in den Einkaufskorb wandern als nötig und beabsichtigt. Meistens kommen beim Ansehen die Ideen, was man alles mit den tollen Materialien anstellen könnte.

Auch dein Zuhause bietet einiges an „Wiederverwendbarem“, dass du nutzen kannst. Beispielsweise hübsche Produktverpackungen, die ihr gemeinsam verschönern könnt. Den Klassiker: Toilettenrolle eignet sich ebenfalls für zahlreiche Aktivitäten, um die Zeit auf wunderbare Weise gemeinsam zu verbringen. Schau doch mal ob irgendwo noch alte Aufkleber herumliegen, oder mache eigene Sticker mit Geschenkpapier, Servietten oder Zeitungen und Magazinen.

Die Basics wie z.B. Klebeband, Klebstoff etc. solltest du immer zu Hause haben.

 

Die Wichtigste Regel beim kreativen Basteln mit Kindern

Und nun kommen wir zur höchsten Regel von allen.

Wenn du mit deinem Kind bastelst, dann lass dein Kind basteln!

 

Ich kenne das so gut von mir selbst. Am liebsten würde ich gerne diese Leinwand bekleben und aufhübschen und mehr als einmal zieht sich mein Magen zusammen, wenn ich meinen Jungs dabei zu sehe, wie sie für mich unmögliche Kombinationen machen oder ein Bild, meiner Meinung nach, verunstalten.

Hier musst du dich aber unbedingt zusammenreißen und die kleinen Künstler machen lassen. Bei euren Bastelaktionen geht es nicht um dich, sondern um den Spaß! Warum bastelst du nicht einfach dein eigenes Kunstwerk?

 

 

Warum du mit deinem Kind unbedingt basteln solltest.

Basteln ist nicht nur eine Tätigkeit zum Zeit totschlagen, sondern auch sehr förderlich für die Entwicklung deines Kindes. Es regt die Phantasie an, schult die Feinmotorik und die Hand-Augen-Koordination. Sind mehrere Kinder an der Aktion beteiligt, dann gibt es auch noch einen kleinen Boost für die Sozialkompetenz. Teilen kann schwer sein ist aber stets eine gute Lektion fürs Leben.

 

Was tun mit all den Kunstwerken?

Wenn ihr gerne bastelt und häufig malt etc. werden sich sehr schnell eine Menge Kunstwerke ansammeln. Deine Kinder werden sicherlich beleidigt sein, wenn du diese entsorgst. Wir in der Babykeks-Familie haben deshalb verschiedene Wege die Kinderkunst sinnvoll aufzubewahren:

  • Macht ein schönes Foto und Katalogisiert alle Kunstwerke wie ein echter Kurator. Die schönsten Sachen könnt ihr ausdrucken und in einen Ordner heften. Ganz ordentlich und zum immer wieder ansehen und stolz sein.
  • Kinder mögen die Vorstellung, dass ihre Schätze andere Leute Fröhlich macht. Oma, Opa, Tante, Nachbarn, Erzieherinnen, Lehrer etc.
  • Aus Alt mach Neu! Schneide Formen aus alten Malbildern der Kids aus und klebe diese neu auf. Neue Kunstwerke entstehen und der Verschnitt darf entsorgt werden.
  • Ein Quell an Ideen ist neben google z.B auch die tolle Webite Pinterest. Suche mit einem Schlagwort nach neuen Ideen für eure Bastelzeit – ihr werdet garantiert fündig!

 

Ab welchem Alter darf gebastelt werden?

Da sich die Kinder unterschiedlich schnell entwickeln ist das gar nicht so einfach festzulegen. Es gibt viele tolle Bastelideen bereits für Einjährige. Generell würde ich dir raten, auf dein Bauchgefühl zu hören und stets bei deinem Kind zu bleiben. Wenn es noch viel in den Mund steckt sind kleine Glitzersteinchen und „giftige“ Klebstoffe sicherlich noch zu meiden. Aber mit Wassermalfarben, einer „Eltern-Kind-Schere“ und viele tolle Materialien zum Anfassen und kennenlernen, wird sicherlich jede Bastel-Zeit ein voller Erfolg.

Viel Spaß! Anlauf, Grand jetè und ab

Sabrina

 

Pinne mich:

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Über die Autorin alle Artikel der Autorin anschauen

Sabrina

… wurde Anfang der 80iger Jahre in der schönen Pfalz geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Liebsten und ihren beiden Jungs (*2009 & *2014) wohnt.
Sie hat ihr Hobby Ballett zum Beruf gemacht und lebt als Tanzpädagogin ihre Leidenschaft.
Mit Leib und Seele ist Sabrina Bloggerin und nimmt ihre Leser gerne ein Stück mit auf ihrer Reise als Mutter, engagierte Freiberuflerin und ambitionierte Frau.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind mit einem * markiert.